Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Löwenzahn-Kinder erhalten schnelles Internet
Region Markkleeberg Löwenzahn-Kinder erhalten schnelles Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 07.12.2012
Schnelles Internet auf dem Land: Thomas Witt mit Jesper und Kimberley von der Grundschule. Quelle: André Kempner
Anzeige

Die Löwenzahn-Grundschule in Großpösna stand bislang beim Thema Internet buchstäblich auf dem Schlauch. „Es kamen nur 0,6 bis 0,7 Mbit pro Sekunde durch die Leitungen“, erklärt Großpösnas Hauptamtsleiter Daniel Strobel. Die paar Daten, die damit in die Schule tröpfelten, genügten nicht fürs Computerkabinett und die PCs der Schulverwaltung. „Es war kaum möglich, da zu arbeiten“, so Schulleiterin Sibylle Jaszovics. „Das Internet war so langsam, dass die Kinder den Spaß verloren haben.“

Seit gestern ist das anders. Die Firma NU Informationssysteme, die nach einer Ausschreibung den Zuschlag für die Breitband-Versorgung der Gemeinde bekam, spendierte den Löwenzahn-Schülern einen mehr als zehnmal schnelleren Zugang zum weltumspannenden Netz. Gestern übergab Geschäftsführer Thomas Witt die Anlage, die im Rahmen des Projekts „Schulen ans Breitband“ von NU zunächst für sieben Jahre gefördert wird.

Solange mindestens muss die Firma auch in Großpösna ihr Netz anbieten. Die mit knapp 200 000 Euro von Gemeinde und Freistaat geförderte Herstellung der Breitband-Grundversorgung ist dabei eine technisch ganz besondere Lösung: Witt spricht von „Festnetz-Funk“ – eine Technik namens „WMAN“, die die Kostenvorteile von Funklösungen mit der Stabilität von Leitungen kombinieren will. Rund 10 000 Kunden versorge die Firma damit von Magdeburg bis Riesa, „Tendenz leicht zunehmend“, sagt er. „Unabhängig von der Entfernung zum Funkmast sind bei uns gleich schnelle Datenströme möglich“, verspricht er. Dadurch, dass sich die Nutzer in einem festen Netz befänden, gebe es auch keine Überlastung einzelner Funkzellen wie bei anderen Anbietern.

Rund 50 Kunden habe NU seit Erschließungsbeginn in Großpösna gewinnen können. „Das Problem sind die Kündigungsfristen laufender Verträge“, sagt er. Da sei diese Zahl schon „eine gute Performance“. Inzwischen hat auch die Telekom ihr Funknetz LTE auf Großpösna ausgeweitet (die LVZ berichtete). Witt kennt das schon aus anderen Orten. „Mit uns kommen auch die anderen“, sagt er wissend. Aber WMAN sei stabiler, effektiver und letztlich schneller, meint er.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Markkleeberger Bahnhof ist eine Baustelle, auch wenn das Ausmaß durch den Brücken- und Netzausbau der Deutschen Bahn und den in direkter Nachbarschaft entstehenden Park- und Busplatz auf den ersten Blick nicht erkennbar ist.

06.12.2012

Neuerdings zieht Essensduft durch die Räume der Volkshochschule in Markkleeberg. Und Besucher kommen in Kochschürze, bewaffnet mit Schneebesen und Bratpfannen.

04.12.2012

Der Adventsmarkt im Kulturkino ist für viele Zwenkauer eine liebgewordene Tradition: das Angebot überschaubar, dafür liebevoll und familiär. So war es auch am Samstag.

03.12.2012
Anzeige