Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Lokalpatriotismus an der Stoßstange
Region Markkleeberg Lokalpatriotismus an der Stoßstange
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 19.05.2015
Klares Bekenntnis zu Zwenkau: Rathauschef Holger Schulz. Quelle: André Kempner

Die Zwenkauer haben es einfacher, sie können beides haben - das L für den Landkreis Leipzig, das ZW für ihre Heimatstadt. Wie der Leiter des Straßenverkehrsamtes des Landkreises Leipzig, Joachim Ponitka, miteilte, fahren bereits 821 Zwenkauer mit einem L-ZW-Kennzeichen. Angemeldet sind für die knapp 9000 Einwohner zählende Stadt insgesamt 7455 Fahrzeuge, darunter sind laut Ponitka PKWs, LKWs, Kräder, Anhänger und landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge.

Einer der Ersten, der sich für L-ZW entschieden hat, war vor Jahren Alt-Bürgermeister Herbert Ehme. "Für mich war das immer ein Ausdruck der Verbundenheit zu Zwenkau", sagt der 73-Jährige. Sein Amtsnachfolger, Bürgermeister Holger Schulz (CDU), sieht das genauso: "Das ist Lokalpatriotismus ganz klar." Auf seinem Dienstfahrzeug steht neben dem L-ZW noch ein 2014. Auch das hat natürlich eine Bedeutung. "Unser See sollte ja eigentlich 2014 übergeben werden", erklärt er. Nun wird es 2015 und das Kennzeichen eine Erinnerung an den Zeitverzug.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.08.2014
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tellschütz ist mit 126 Einwohnern der zweitkleinste Zwenkauer Ortsteil, die evangelische Kirchgemeinde Tellschütz mit 55 Gliedern die kleinste im Kirchenbezirk Leipzig.

19.05.2015

GROSSPÖSNA. Das ging ja schnell: Seit Freitag gibt es wieder einen Polizeiposten in Großpösna. Damit hat Polizeipräsident Bernd Merbitz sein Versprechen gegenüber der Großpösnaer Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch gehalten - gerade mal sechs Wochen sind seit der öffentlichen Debatte um einen besseren Schutz vor Einbrüchen und Diebstählen in Betrieben der Region vergangen.

19.05.2015

Großpösna/Markkleeberg/Markranstädt/Zwenkau. Wenn das Thermometer über die 25-Grad-Marke klettert, schwärmt Groß und Klein zum Badesee. Doch das nasse Vergnügen birgt Risiken.

19.05.2015
Anzeige