Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Maler Rainer Ilg entführt ins Land, wo die Zitronen blühen
Region Markkleeberg Maler Rainer Ilg entführt ins Land, wo die Zitronen blühen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 17.12.2015
Maler aus Leidenschaft: Rainer Ilg in der aktuellen Ausstellung in Markkleeberg. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Die Praxis von Andreas Purschwitz in der Hauptstraße 8 in Markkleeberg ist bei Kunstfreunden bekannt. Selbst Maler gibt der Arzt seit einigen Jahren anderen die Möglichkeit, ihre Werke in seinen Räumen auszustellen. Jetzt ist es Rainer Ilg, der Aquarelle und Radierungen mitgebracht hat. Viele Motive hat der Leipziger Architekt in Italien, vor allem in der Toskana, Umbrien und Ligurien festgehalten. Landschaften und Stadtansichten entführen Patienten nun ins Land, wo die Zitronen blühen.

Während seines Studiums an der Bauhaus-Universität in Weimar hat Ilg in den 1960er Jahren mit dem Malen begonnen. Seine Lehrer waren Alfred Pretzsch, Bruno Quass und Gottfried Schüler. „Die Drei haben mich künstlerisch geprägt“, sagt der 73-Jährige. Bei Karl-Georg Hirsch erlernte er später das Radieren. Mit Ehefrau Hiltrud Ilg, viele Jahre Violinistin im Gewandhausorchester, nutzt er bis heute jede freie Minute zum Malen.

Und die sind trotz Rentenalter rar. Ilg, der als freier Architekt unter anderem am Gohliser Schlösschen, am Grassi-Museum, am Stadtgeschichtlichen Museum und am Evangelischen Schulzentrum Spuren hinterlassen hat, arbeitet noch immer. Unter anderem sitzt er im Gestaltungsbeirat der Sächsischen Seebad Zwenkau, der über den Baustil am Südufer des Zwenkauer Sees wacht.

Künstlerisch ist er nicht weniger aktiv. Mit dem Leipziger Lyriker Andreas Reimann, der zur Freude von Ilg und seiner Gäste bei der Vernissage dabei war, hat er drei Grafik-Lyrik-Editionen herausgegeben, außerdem für einen Verlag Reisebücher illustriert. Die Ausstellung ist voraussichtlich bis zum Sommer zu den Öffnungszeiten der Arztpraxis zu sehen.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Tagebausanierer Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbauverwaltungsgesellschaft (LMBV) hat am Montagmittag den bei Ausflüglern und Freizeitsportlern sehr beliebten Rundweg um den Cospudener See offiziell wieder frei gegeben. Anfang Juni war ein Wegstück am Südufer wegen Geländeeinbrüchen und Wasseraustritten aus Sicherheitsgründen gesperrt worden (die LVZ berichtete).

17.12.2015

Mitte Januar nächsten Jahres sollen 90 Flüchtlinge in das ehemalige Ärztehaus am Gautzscher Platz einziehen. Der Unmut unter den Nachbarn ist groß. Das wurde am Freitagabend bei einer Einwohnerversammlung deutlich. Knapp 100 Bürger waren den Einladung von OBM Karsten Schütze (SPD) dorthin gefolgt.

16.12.2015

Zum Fahrplanwechsel am morgigen Sonntag nimmt der neue Markkleeberger Stadtbus den Linienbetrieb auf. Die 106 verkehrt künftig zwischen Großstädteln, Bahnhof Markkleeberg, Kanupark beziehungsweise Probstheida, montags bis samstags halbstündlich, sonntags stündlich.

14.12.2015
Anzeige