Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Malerhandwerk spendet für Bärenherz
Region Markkleeberg Malerhandwerk spendet für Bärenherz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 03.11.2017
Bärenstark: Meigl Hoffmann, Steven Reitler und Bert Näther (von links). Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Das Kinderhospiz Bärenherz kann sich über 10 000 Euro freuen. Bert Näther, Geschäftsführer der Farben Schultze GmbH in Gerichshain, brachte den Scheck gestern Mittag im Kees’schen Park vorbei. Bei der Summe handelt es sich um den Tombolaerlös der „FarbARENA“. Anfang September hatte die Fachhandelsmesse fürs Malerhandwerk samt Party in Leipzig stattgefunden. Begleitet wurde Näther von Kabarettist und Moderator Meigl Hoffmann.

„Soziales Engagement ist uns sehr wichtig“, erklärte Näther. Jahrelang habe seine Firma die Albert-Schweitzer-Schule für Körperbehinderte unterstützt, berichtete der Vater eines behinderten Sohnes. Dieses Jahr sei es erstmals Bärenherz. „Wenn Kinder schwerkrank sind, ist das immer besonders tragisch. Ich kann nur den Hut ziehen, was die Mitarbeiter hier leisten“, meinte Näther.

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Bärenherz-Vereins, Steven Reitler, erklärte: „Hier geht es nicht, wie im Erwachsenenhospiz, um die letzten sechs Wochen. Wir betreuen die Kinder und ihre Familien über Jahre, ermöglichen Eltern und Geschwistern immer wieder eine Auszeit.“ Maximal zehn Kinder und vier Familien könnten in dem 2008 eröffneten Hospiz aufgenommen werden. Da die Krankenkassen nur 50 Prozent fürs kranke Kind, für die Familien nichts zahlen, seien Spenden unverzichtbar, betonte PR-Frau Mona Meister.

Hoffmann, der dem Kinderhospiz schon länger verbunden ist, mahnte ein Umdenken an. „In unserer Gesellschaft fehlt Herz. Es geht immer nur um Kosten. Menschen werden in schwierigen Situationen oft allein gelassen. Was hier bei Bärenherz passiert, ist ganz wunderbar“, schwärmte der Künstler.

Nächstes Jahr soll das Kinderhospiz ausgebaut, ein halbes Geschoss mit weiteren Familienzimmern aufgesetzt werden (die LVZ berichtete). „Wir warten auf die Baugenehmigung“, verriet Reitler.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sana Kliniken Leipziger Land wollen die Geriatrie in Zwenkau zum altersmedizinischen Zentrum weiterentwickeln. Perspektivisch sollen die Abteilungen Akutgeriatrie und Frührehabilitation sowie die geriatrische Tagesklinik und eine geriatrische Institutsambulanz hier vereint werden.

03.11.2017

Wenn am Samstagabend die Tore bei Belantis für 2017 geschlossen werden, liegt hinter dem Freizeitpark die längste Saison seit der Eröffnung 2003. Ganze 196 Tage luden die 60 Attraktionen zum Entdecken ein. Der angepeilte Besucherrekord blieb allerdings aus. Das Wetter machte einen Strich durch die Rechnung.

02.11.2017

Kindergartenplätze werden ab 1. Januar in Zwenkau fünf Euro teurer. Für neun Stunden Betreuung müssen Eltern dann 121,99 Euro zahlen. Das hat der Stadtrat mehrheitlich beschlossen. Grund seien die mit der Anhebung des Betreuungsschlüssels gestiegenen Personalkosten, erklärte Bürgermeister Holger Schulz (CDU).

01.11.2017
Anzeige