Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Marcus M. Doering rät „Lass mal locker“ - und landet einen Hit
Region Markkleeberg Marcus M. Doering rät „Lass mal locker“ - und landet einen Hit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 29.09.2012
Der Schlager vom See: Der Markkleeberger Marcus M. Doering ist mit seinem Gute-Laune-Hit „Lass mal locker“ derzeit in den MDR-Hitparaden von Sachsen und Thüringen vertreten und hofft auf noch mehr Unterstützung aus seiner Region. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Marcus M. Doering heißt der Texter und Sänger, der nur einen Steinwurf vom See entfernt in Zöbigker wohnt – und das Video zur Musik gleich am Hafen um die Ecke gedreht hat.

Platz 13 in der ersten Woche in Sachsen, schon drei Wochen in Thüringen dabei und dort aktuell auf Platz neun – Doering trifft mit seinem Song offenbar den Nerv vieler genervter Mitbürger. Dabei sei der Song selbst eine Art Stressabbau gewesen, flachst der 35-jährige, der das Schmunzeln eines Sonnyboys hat. Denn er habe seinem Produzenten Willy Klüter in München sieben Texte geschickt. Beim letzten habe Klüter schließlich sein Okay gegeben. „Ich bin dann ganz entspannt unter die Dusche, wo mir nach dem ganzen Stress die Zeile für das Lied eingefallen ist“, erzählt er. Die Worte hielten dem Wasser stand, fanden aufs Papier und den Weg als Song-Draufgabe zu Klüter.

„Lass mal locker, lass mal los und entspann dich einfach bloß“ – Text Nummer acht überzeugte Klüter gänzlich. Der Münchener schrieb eine lockere Musik mit Reggae-Schwung samt Ukulenen drunter, Doering fand eine Plattenfirma, und darf sich seitdem über den schönen Erfolg freuen.

Der kommt nicht von ungefähr. Geboren in der Instrumentenstadt Klingenthal im Voigtland, lernte Doering erst Akkordeon, später Orgel. Auf dem Musikgymnasium in Zwickau schrieb er sein erstes Jugend-Musical namens „Marionettes“. Anschließend zog er nach Leipzig, studierte an der renommierten Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Operngesang, lernte Klavier, Tanz, Schauspiel, legte sein Diplom ab – und blieb doch der Unterhaltungsmusik treu.

Zum Broterwerb noch in der Werbung tätig, konzipierte Doering mit „Welterfolge der Filmmusik“ eine große Musikproduktion, die er in Bad Elster inszenierte, aufführte und auch noch moderierte. „Ich bin gerne ein richtiger Entertainer“, sagt er. Dass sei es auch, was ihn Schlager gebracht habe: „Zusammen mit den Leuten zu singen, bedeutet mir ganz viel.“ Jetzt hofft der Sänger auf eine breite Unterstützung aus der Region, um als Newcomer lange in den Schlagercharts bleiben zu können.

Die Unterstützung des Tourismusvereins Leipziger Neuseenland ist ihm sicher. Denn so entspannt wie Doering in seinem Video die Kulisse des Hafens in Zöbigker präsentiert, ist es die beste Werbung für die Region. Toll, dass das Leipziger Neuseenland mittlerweile so etabliert ist, dass es für den Gute-Laune-Song als Videokulisse genutzt wird, meinte Sandra Brandt vom Tourismusverein. So werbe das Lied auch gleich für die Region als Tipp für Entspannung und Erholung.

@Das Video ist Internet zu finden unter www.youtube.com/watch?v=40O7tybtNFg

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oberbürgermeister Bernd Klose (SPD) hatte gestern einen Termin, der ihm am Herzen lag. Er konnte der Leiterin der Markkleeberger Mittelschule, Angelika Bärthel, das lang versprochene Bootshaus am Cospudener See übergeben.

21.09.2012

Großpösna. Mit Procyon lotor bekommen es immer mehr Bewohner von Leipzigs Umland zu tun. Auch Hündin Luisa. Sie stellte vor ein paar Tagen in Störmthal früh morgens einen solchen Waschbären.

20.09.2012

Großpösna. Mit Siebenmeilenstiefeln geht es derzeit am Störmthaler See voran. Nach der Vorstellung der Pläne für das Ferienressort (die LVZ berichtete), stimmte der Gemeinderat Montagabend den Bauten wie Hotel und Wohnmobilanlage zu.

19.09.2012
Anzeige