Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Markkleeberg besonders bei Kurzurlaubern beliebt
Region Markkleeberg Markkleeberg besonders bei Kurzurlaubern beliebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 22.06.2015
Anzeige
Markkleeberg

Wie jedes Jahr stellte Büttner die Tourismusstatistik vor und konnte erneut ein kleines Plus vermelden.

Denn die Zahl der Touristen, von Fachleuten auch Ankünfte genannt, ist 2014 um 0,5 Prozentpunkte auf 59 396 gestiegen. Leicht gesunken ist derweil die Zahl der Übernachtungen. In den offiziell erfassten 919 Betten in zwölf Hotels, Pensionen und Ferienanlagen zwischen Auenhain und Gaschwitz wurden laut Büttner 125 447 Übernachtungen registriert. Ein erwartetes Minus von 0,9 Prozent gegenüber 2013, wie Büttner betonte. "Dass wir den Ansturm zu den Feierlichkeiten rund um 200 Jahre Völkerschlacht nicht ohne Weiteres toppen können, war uns bewusst."

Erfasst wurden bei der Tourismusstatistik nur Beherbergungsbetriebe mit mehr als zehn Betten. "Würden Privatanbieter von Ferienwohnungen und -häusern sowie Campingplätzen - und das sind mehr als 50 - hineingerechnet, könnten wir locker von 139 000 Übernachtungen ausgehen", sagte Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD). Inoffiziell gebe es in Markkleeberg inzwischen mindestens 1366 Betten in über 70 Einrichtungen. Aber auch die offizielle Bettenzahl ist vergangenes Jahr um neun Prozent gewachsen.

"Ausbaufähig" schätzte Büttner die Aufenthaltsdauer und die Bettenauslastung ein. So blieben Touristen im Schnitt 2,1 Tage in der Großen Kreisstadt. Die Auslastung der Hotel- und Pensionsbetten war mit 36 Prozent leicht rückläufig. "Langfristig gesehen, können wir von einer Nachfragesteigerung auf stabilem Niveau sprechen. Oberstes Ziel ist die Verlängerung der Aufenthaltsdauer", sagte Büttner. Denn ein Gast der länger bleibt, gibt auch mehr aus, lässt Kassen von Einzelhändlern, Gastronomen, Reedereien und anderen Anbietern klingeln. Wie Büttner erläuterte, lassen Tagestouristen durchschnittlich 20 Euro hier, Übernachtungsgäste bei Privatvermietern 57 Euro, Hotel- und Pensionsgäste 111 Euro. 2014 belief sich der touristische Umsatz nach Schätzung der Stadt insgesamt auf 1,4 Millionen Euro.

Um Touristen öfter und länger nach Markkleeberg zu locken, sollen unter anderem das touristische Leit- und Infosystem ausgebaut und weitere Stellplätze für Wohnmobile geschaffen werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.06.2015
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Still ruht der Zwenkauer See seit der Ökolöwe mit dem Widerspruch gegen die Mastergenehmigung die erste Wassersportsaison ausgebremst hat. Um so höher schlagen die Wellen an Land.

21.06.2015

Großpösna. Der Gemeinderat von Großpösna hat die erste Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde auf den Weg gebracht. Einstimmig votierten die Räte dafür, den in zwölf Punkten geänderten Plan öffentlich auszulegen und die Träger öffentlicher Belange frühzeitig zu beteiligen.

21.06.2015

Die Zitzschener wollen es wissen: Nach dem Sieg beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" auf Kreisebene 2014 will der Zwenkauer Ortsteil jetzt auf Landesebene durchstarten.

20.06.2015
Anzeige