Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Markkleeberg investiert 7,4 Millionen Euro - 102 Maßnahmen geplant

Markkleeberg investiert 7,4 Millionen Euro - 102 Maßnahmen geplant

Der Stadtrat hat am Mittwochabend im Großen Lindensaal einstimmig den Haushalt 2014 verabschiedet. Erstmals weist der Etat ein Defizit von 3,6 Millionen Euro auf.

Markkleeberg. Dennoch gelte er als ausgeglichen, wie die Leiterin der Kämmerei, Solveig Beutling, betonte. Allerdings nur unter Berücksichtigung von Übergangsvorschriften, die den Abschreibungsposten - immerhin rund 5,1 Millionen Euro - außen vor lassen. Wäre der Haushalt nach der alten Kameralistik aufgestellt worden, hätte Markkleeberg wieder einen "ordentlichen Überschuss" vorweisen können, so Bürgermeister Philipp Staude. Nun werde über ein freiwilliges Haushaltsstrukturkonzept nachgedacht. Ziel seien nicht kurzfristige Einsparungen, sondern eine langfristige Weichenstellung.

Von den 9,6 Millionen Euro, die Markkleeberg in diesem Jahr investieren will, sind 7,4 Millionen für Baumaßnahmen vorgesehen. Auf der 102 Posten umfassenden Liste stehen der Ausbau der Grundschule Großstädteln (4,5 Millionen Euro), der Anbau an den Hort Großstädteln (1,7 Millionen Euro), die Sanierung des Speisesaals im Schulzentrum West (800 000 Euro), die Kita "Villa Kunterbunt" in Zöbigker (880 000 Euro), der Neubau der Caritas-Kita (1,5 Millionen Euro), die Sanierung der Dreifelderhalle Städtelner Straße (eine Million Euro), das Sportbad und der Ausbau des Bahnhofs (7,1 Millionen Euro), die Sanierung des Weißen Hauses (800 000 Euro), die Überholung der hinteren Pleißebrücke im Agra-Park (600 000 Euro), ein Löschfahrzeug für die Feuerwehr Wachau (2,3 Millionen Euro), der Ersatz der Medios-Computer in den Schulen (400 000 Euro) und die Landesgartenschau (8,7 Millionen Euro). Wobei viele Vorhaben 2014 nicht abgeschlossen werden und etliche unter Fördermittelvorbehalt stehen.

Dass die Stadt in den vergangenen Jahren gut gewirtschaftet hat, wird an der Schuldenhöhe deutlich, die jährlich weiter konstant um eine Million Euro sinken soll. Laut Beutling stand Markkleeberg zum 31. Dezember 2013 mit 10,8 Millionen Euro in der Kreide. Die Pro-Kopf-Verschuldung lag bei 452 Euro. Bis Ende 2014 werde diese erneut um 40 Euro heruntergehen, kündigte Staude an. Eine Kreditaufnahme sei nicht vorgesehen. Vielmehr sollen bis 2017 im Durchschnitt jährlich rund acht Millionen Euro investiert werden.

Nachdem in den zurückliegenden Sitzungen Kritik an der späten Vorlage des zweiten doppischen Haushaltes geübt worden war, gab es am Mittwoch vor allem positive Stimmen. Die CDU-Fraktionsvorsitzende Anne-Katrin Seyfarth begrüßte die Erstellung eines Haushaltsstrukturkonzeptes. "Vielleicht sollte man eine Arbeitsgruppe ins Auge fassen", meinte sie. Größtes Augenmerk werde die CDU auf den Sportbadbau legen, versprach sie. Letzterem schloss sich Dieter Bormann von den Linken an.

SPD-Fraktionschef Rolf Müller erklärte, er sei froh, dass auf Kürzungen im Sozialbereich verzichtet werden konnte. Er ärgere sich allerdings, dass die Stadt über ein Haushaltsstrukturkonzept nachdenken müsse. "Die Doppik macht nichts transparenter - im Gegenteil", schimpfte er. Worauf Matthias Kunze von der FDP riet: "Vielleicht kommt die SPD in die Landesregierung, dann könnt ihr das ändern." OBM Karsten Schütze (SPD) dankte den Abgeordneten schließlich für die "sehr konstruktive Arbeit".

 

 

Weitere Beschlüsse:

- Die Stadt zahlt auch 2014/15 die Beförderungskosten für Oberschüler.

- Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft erhält einen Zuschuss von 270 000 Euro für die Sanierung des nördlichen Torhauses in Gaschwitz.

- Die Stadt kauft für 10 000 Euro ein Grundstück in der Alten Straße. Dort entsteht ein Park-and-Ride-Platz.

- 165 800 Euro stehen während des Ausbaus der Großstädtelner Grundschule für Schulcontainer bereit.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.06.2014
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
Markkleeberg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 31,36 km²

Einwohner: 24.240 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 773 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04416

Ortsvorwahlen: 034297, 034299, 0341

Stadtverwaltung: Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg

Ein Spaziergang durch die Region Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

12.12.2017 - 13:32 Uhr

Kreisliga: FSV verliert bei Delitzsch II/Spröda mit 2:4 und bleibt Vorletzter

mehr