Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Markkleeberger Delegation besucht Partnerstadt Neusäß
Region Markkleeberg Markkleeberger Delegation besucht Partnerstadt Neusäß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 06.10.2015
Partnerstadt-Bürgermeister aus Ost und West: Richard Greiner, Bernd Klose, Manfred Nozar, Karlheinz Eichler, Karsten Schütze und Hansjörg Durz (v.l.) Quelle: Daniel Kreusch
Anzeige
Markkleeberg

Humor wird groß geschrieben in der Städtepartnerschaft zwischen Markleeberg und Neusäß. So auch am Wochenende, als eine 30-köpfige Markkleeberger Delegation ins Schwäbische nahe Augsburg reiste, um mit den dortigen Partnern aus Neusäß gemeinsam den Tag der Deutschen Einheit zu feiern.

So schenkte der Erste Bürgermeister der Stadt Neusäß, Richard Greiner, seinem Amtskollegen aus Markkleeberg, OBM Karsten Schütze, ein Stück Mauer zum 25. Jubiläum der Deutschen Einheit. Kunstvoll als Mini-Skulptur gearbeitet, mit ebenso kleinen Graffiti drauf. Die Kunst-Mauer hat jedoch einen Spalt, der einen Übergang zwischen den Seiten ermöglicht. Und darüber prangt das Wappen der beiden Partnerstädte.

Schütze ließ sich nicht lumpen und überbrachte im Gegenzug „Blühende Landschaften“ – eine Kiste mit Pflanzwiebeln. Quasi ein Transfer rückwärts, angesichts des 1990 von Altkanzler Helmut Kohl in Leipzig versprochenen Aufbauwunders im Osten.

Allerdings auch eine praktische Geste. „Bei früheren Besuchen haben die Neusäßer sich immer gefreut über die Farbenvielfalt in unserem Agra-Park und danach gefragt“, erklärte Stadtsprecher Daniel Kreusch die offizielle Idee hinter den Pflanzkiste.

Die sei bei den Neusäßern gut angekommen, so Kreusch. Die hätten sich auch daran erinnert, dass die Firma Dehner, Hersteller der Pflanzen, in Neusäß eine Filiale hat. Nicht weit entfernt, etwas nördlich von Augsburg, befindet sich in Rain am Lech sogar die Firmenzentrale, wie ein einfache Internetrecherche ergibt. Also war die Pflanzkiste quasi bloß eine Rückführung der „Blühenden Landschaften?“ Das zu klären wird wohl Aufgabe der nächsten humorvollen Partnerschaftsbesuche sein. Bei dieser trafen sich, auch eine Seltenheit, unter anderem auch alle Bürgermeister beider Städte seit der Wende.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 25. Jagd- und Angelmesse beginnt Freitag. 228 Aussteller rund um die grüne Messe werden erwartet, ein Rahmenprogramm von Vorführungen über frisches Wildbret bis zu Fischereivorträgen verspricht lehrreiche Unterhaltung.

05.10.2015

Die Zwenkauer Feuerwehren hatten eine kurze Nacht. Schon um 4.30 Uhr beendete ein brennendes Holzlager in einem Schuppen ihre Nachtruhe. 29 Feuerwehrleute von fünf Wehren kamen zum Einsatz

04.10.2015

Es sind nur vier Steine im Fußweg der Straße Am Ring in Großpösna. Aber es sind vier, über die die Mitbürger zum Nachdenken über die Gräueltaten den Nazis gebracht werden sollen.

01.10.2015
Anzeige