Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Markkleeberger Holm Kresse in Waterloo dabei
Region Markkleeberg Markkleeberger Holm Kresse in Waterloo dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 20.06.2015
Waterloo-Teilnehmer: Holm Kresse geht mit Strolch auf Reise. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Markkleeberg

Mit Frau Silke Schmidt, Wallach Strolch und zwei Hunden machte er sich gestern Vormittag auf die lange Reise zu den Schaugefechten.

Kresse dürfte dabei - obwohl ein Sachse - zu den Gewinnern zählen. Zu dritt würden sie als sächsische Husaren auftreten, erzählte er gestern. Geschichtlich sei das nicht ganz einfach, räumte Kresse ein, der beim Verband Jahrfeier Völkerschlacht bei Leipzig 1813 arbeitet. Bekanntlich kämpften die Sachsen an Napoleons Seite. Einige Tausend liefen zwar während der Völkerschlacht zu den Alliierten über, dennoch galten die Sachsen nach der Schlacht als besiegt, der König wurde von den Alliierten festgenommen. Die sächsischen Reiter hätten danach für die Preußen kämpfen müssen, so Kresse. "Wenn sie überhaupt noch Pferde hatten, wurden sie aber wohl nur noch als Kanonenfutter eingesetzt", erzählte er gestern.

Seinem Auftritt als Sächsischer Husar an der Seite von Thorsten Schmidt aus Liebertwolkwitz und dem Schweizer John Liebeskind, der sonst bei den Grimmer Husaren mitreitet, wird das jedoch keinen Abbruch tun. Er sei das erste Mal in Waterloo dabei, das sei Urlaub. Fast an jedem Wochenende seien sie ohnehin in Sachen Jahrfeiern unterwegs, vorige Woche hätten sie etwa den Jahrestag der Rückkehr des Sächsischen Königs aus der Gefangenschaft begangen. Kresse: "Die Geschichtsinteressierten sind eine ganz eigene Szene. Man kennt sich und man freut sich, sich wiederzusehen." Besonders teuer sei sein Hobby eigentlich auch nicht: "Essen müssen wir hier auch. Und wir schlafen im Zelt, der Platz ist beim Biwak umsonst."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.06.2015
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großpösna. Dreiskau-Muckern hatte sich am Sonnabend zum Fest der offenen Höfe besonders schmuck herausgeputzt: Kunst und Kunsthandwerk, Kultur und Kulinarisches verlockten zu einem Spaziergang mit erlebnisreichen Abstechern in die einladenden Anwesen.

17.06.2015

Leipzigs früherer Bürgermeister Hieronymus Lotter (alias Karsten Pietsch) war dabei, Walter Christian Steinbach als früherer Regierungspräsident und Michael Feist als sein heutiges Pendant, dann noch unzählige Vertreter von Tourismusbetrieben bis hin zum Anglerchef Friedrich Richter: In der Markkleeberger Rathausstraße 22, gleich neben dem S-Bahn-Haltepunkt, hat der Tourismusverein Leipziger Neuseenland gestern Mittag sein neues Domizil und zugleich die Tourist-Info auch für Markkleeberg eröffnet.

15.06.2015

Seit gut einer Woche ist der südliche Rundweg um den Cospudener See in Höhe der Harthkanal-Baustelle gesperrt. Ein Ende ist nicht abzusehen. Derweil die Tagebausanierer der LMBV auf die Gefahren durch den möglicherweise aufbrechenden Boden hinweisen, schummeln sich jeden Tag hunderte Ausflügler durch die massiven Absperrungen hindurch.

14.06.2015
Anzeige