Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Markkleeberger See: Pläne für großes Schiff offen gelegt

Markkleeberger See: Pläne für großes Schiff offen gelegt

Für die nächste Saison nimmt ein weiteres, deutlich größeres Fahrgastschiff auf dem Markkleeberger/Störmthaler See Gestalt an. Wie berichtet, lässt Reeder Wilfried Meyer es in der Lux-Werft in Niederkassel-Mondorf bauen, wie schon den Vorgänger MS Wachau.

Zwei Decks plus Sonnenterrasse: So soll das neue Schiff aussehen.

Quelle: Personenschifffahrt im Leipziger Neuseenland

Markkleeberg. Im Internet hat der Reeder bereits eine Skizze vom knapp 42 Meter langen und 8,60 Meter breiten Schiff veröffentlicht.

"Ein Drittel des Schiffes ist bereits fertig", erklärte Meyer gestern. Zum Ende des Winters oder Anfang des Frühjahrs solle das Schiff per Tieflader nach Markkleeberg kommen. Dort werde dann das separat gebaute Oberdeck auf Rumpf und Hauptdeck geschweißt, der Innenausbau zu Ende gebracht, so Meyer.

Laut Werft-Beschreibung soll das Boot Platz bieten für bis zu 400 Passagiere, 270 davon in unterschiedlichen Salongrößen auf dem Haupt- und dem Mitteldeck, 130 auf dem Sonnendeck. Clou an Bord ist ein Aufzug zwischen Haupt- und Mitteldeck und wie schon bei der MS Wachau der behindertengerechte Zustieg über eine Bugklappe. Das Schiff sei nach dem neuesten Stand der Technik gebaut und erfülle wie sein Vorgänger die hohen Anforderungen im Umweltbereich des Leipziger Neuseenlandes, ist sich Meyer sicher.

Im Landratsamt hat Meyer derweil die wasserrechtliche Genehmigung beantragt. Sprecherin Brigitte Laux äußerte sich gestern nicht zum Ausgang des Verfahrens. Die Anhörung laufe noch, sagte sie.

"Unverständlich" sei für ihn die erste Ablehnung gegen das große Fahrgastschiff gewesen, so Meyer gestern. Er erfülle doch nur Verträge mit Markkleeberg und Großpösna. Markkleeberger bestätigte das gestern. Wie berichtet, hatten in der Großen Kreisstadt einzelne Anwohner kritisiert, die Infrastruktur gebe so viele Gästebewegungen gar nicht her. Bürgermeister Philipp Staude erklärte darauf im jüngsten Stadtrat, es gebe genügend Autostellplätze an der Seepromenade und in Auenhain. Am letzteren Ort sei vorrangig die Anbindung der Reisebusse geplant, hieß es gestern.

Meyer erläuterte, bei schönem Wetter sei das Sonnendeck voll, bei schlechtem Wetter seien es die unteren Decks. Dass alle Plätze belegt seien, komme erfahrungsgemäß nicht vor, die Hälfte sei eher die Norm. "Und von denen kommt pro Halt ein Drittel und geht ein Drittel", erläuterte er. Ein Schiff mit nur 130 Plätzen, davon 60 auf dem Sonnendeck wie die MS Wachau, rechne sich wirtschaftlich eigentlich nicht. Sobald ein Bus voller Gäste an Bord sei, müssten schon andere Ausflugswillige an Land gelassen werden. Das sei nicht Ziel der Schifffahrt.

Das neue Boot starte 2014 am Markkleeberger See, so Meyer. Es könne aber umgesetzt werden, wenn sich auf dem Störmthaler See größerer Bedarf entwickelt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.11.2013
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr