Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Markkleeberger Stadtrat will tiefergelegte Bundesstraße

Markkleeberger Stadtrat will tiefergelegte Bundesstraße

Bundesstraße oder Autobahn – was verspricht mehr Erfolg im Kampf um die Tieferlegung der B 2? Diese Frage diskutierte am Mittwochabend der Markkleeberger Stadtrat im Großen Lindensaal.

Voriger Artikel
Großpösna betritt Neuland
Nächster Artikel
Beschauliche Atmosphäre

Zehntausende Fahrzeuge rollen täglich über die marode B 2-Brücke im Agra-Park. Ob die Trasse Teil einer A 720 wird oder Bundesstraße bleibt, dürfte erst 2015 feststehen, wenn der überarbeitete Bundesverkehrswegeplan vorliegt.

Quelle: André Kempner

Markkleeberg. Die Abgeordneten sagten am Ende einstimmig Ja zur Bundesstraße – ungeachtet der Bedenken von Oberbürgermeister Bernd Klose (SPD).

Eigentlich sollten die Abgeordneten der Stadtverwaltung nur bestätigen, dass sie sich bei Bund und Freistaat mit „dem gebotenen notwendigen Nachdruck“ für den sogenannten gedeckelten Einschnitt im Bereich des Agra-Parks einsetzen soll. Basis war ein Schreiben des sächsischen Ministeriums für Wirtschaft und Arbeit, in dem die Dresdner um eine Stellungnahme für den B  2-Abschnitt zwischen Autobahnkreuz 38/72 und Stadtgrenze Leipzig gebeten hatten.

Ins Rollen kam die Debatte als Silka Funke, Fraktionsvorsitzende der Linken, den Antrag stellte, vier Zeilen in der Sachdarstellung zu ändern. „Wir sind der Meinung, dass sich der Stadtrat klar zur Beibehaltung der Bundesstraße bekennen sollte.“ CDU-Stadtrat Oliver Fritzsche unterstützte das Ansinnen und forderte, die Bundesstraße direkt in den Beschlusstext aufzunehmen. Seine FDP-Landtagskollegin Anja Jonas betonte: „Dass wir eine Stellungnahme abgeben sollen, zeigt doch, dass noch keine Entscheidung gefallen ist. Wir sollten die Chance jetzt nutzen und die Straßenkategorie festklopfen.“

Klose war das Unverständnis ins Gesicht geschrieben. „Die Entscheidung über Bundesstraße oder Autobahn liegt doch gar nicht in unserer Hand. Außerdem sollten Sie bedenken, die Beibehaltung der Bundesstraße bedeutet, dass im Bestand gebaut wird. Wir – die Kommunen und Bürger – also gar nicht mehr gehört werden müssten.“ Indes, Kloses Appell blieb ungehört. Weil sich der Leipziger Stadtrat und der Bürgerverein Pro Agra-Park bereits für die Bundesstraße ausgesprochen haben und vielleicht auch, weil Landtagsmitglieder Entscheidungsspielraum für ihren Minister schaffen wollten.

„Ich bin trotzdem für die Konkretisierung der Straßenkategorie. Die Zeiten, wo Bürokraten in Berlin und Dresden über uns entschieden haben, sind vorbei“, verkündete Tomas Brückmann von den Grünen. Selbst SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Müller plädierte für den Zusatz Bundesstraße. Einzig CDU-Mann und Bauausschussvorsitzender Robby Stamm räumte ein, dass Kloses Argument durchaus seine Berechtigung habe.

„Unsere Chancen auf eine Tieferlegung steigen doch nicht mit der A 720, stattdessen verlieren wir weitere Agra-Park-Flächen“, warf Brückmann darauf ein. Andreas Hesse von der CDU witterte „Parteipolitik“ und Jonas fürchtete ein „Zeitproblem“ in Anbetracht der maroden B 2-Brücke. Fritzsche fand schließlich, dass Klose zwar nicht Unrecht habe, der Stadtrat aber keine Möglichkeit, die Bedenken ordentlich abzuwägen.

Das Votum war dann keine Überraschung mehr: 21 Abgeordnete stimmten mit Ja, Hesse und Klose enthielten sich.

Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
Markkleeberg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 31,36 km²

Einwohner: 24.240 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 773 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04416

Ortsvorwahlen: 034297, 034299, 0341

Stadtverwaltung: Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg

Ein Spaziergang durch die Region Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr