Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Maroder Stahl muss weichen - Bahnbrücke über der Rathausstraße demontiert
Region Markkleeberg Maroder Stahl muss weichen - Bahnbrücke über der Rathausstraße demontiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 22.01.2012
Mit schwerer Technik wurde am 21.12.2011 die marode Eisenbahnbrücke über der Rathausstraße in Markleeberg entfernt. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Rund 40 Tonnen Stahl wurden auf diese Weise beseitigt. Allerdings ist der nicht gerade ein begehrter Rohstoff.

„Die Brücke ist rund 100 Jahre alt. Die industrielle Stahlherstellung begann damals erst. Das Material war deshalb nicht sehr hochwertig“, erklärt Bauleiter Ralf Gottschalch von der Osterburger Straßen-, Tief- und Hochbau GmbH, die für den Neubau zuständig ist. Schritt für Schritt gehen die Arbeiten an diesem Bauwerk weiter, so müssen unter anderem die Betonfundamente noch abgebrochen werden. Am Ende wird eine Betonbrücke die Rathausstraße überspannen. Für die weiteren Arbeiten sind weitere Straßensperrungen erforderlich.

Bei den Anliegern gibt es jedoch Kritik. „Natürlich müssen die Arbeiten an der Bahnstrecke sein“, so Gerd Reineck vom „R+R Einrichtungscontor“. „Doch dann bitte so, dass die kleinen Unternehmen nicht unnötig benachteiligt werden.“ Hier müsse die Stadt verstärkt tätig werden, so beim Thema Beschilderung und beim Konzept für die Umleitung des Verkehrs. „Wer zum Rathaus will, sollte durch die gleichnamige Straße geleitet werden und nicht durch die Raschwitzer Straße“, so Reineck. Darüber hinaus fehle an der neuen Quartiersgarage ein Hinweis auf die nahe Rathausstraße. Schließlich hätten es die Händler schwer genug. „Es ist ein Kommen und Gehen“, bedauert er. So müsse der neue Schuhladen bereits wieder schließen. Und noch immer würden viele Leute gern hier wohnen, aber zum Einkaufen nach Leipzig fahren.

Bert Endruszeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Edith Rothe ist wütend. Auf der Wiese vor ihrem Einfamilienhaus in Löbschütz steht seit Monaten Wasser. Feucht ist es auch in ihrem Keller. „Wir können dort seit knapp zwei Jahren nichts mehr lagern.

18.01.2012

Der Geburtstag des großen französischen Komponisten Claude Debussy liegt am 22. August 150 Jahre zurück. Das runde Jubiläum ist Anlass für vielfältige musikalische Veranstaltungen.

13.01.2012

Im Foyer des Markkleeberger Rathauses wurde am Dienstag eine neue Ausstellung eröffnet. Unter dem Titel „Stoffliches von Jahr zu Jahr“ sind bis Ende Februar Collagen und „akrobatische Fadengespinste, gestickt und genäht von 13 textilbegeisterten Frauen“ zu sehen.

11.01.2012
Anzeige