Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Mehr Angebote in der Fläche
Region Markkleeberg Mehr Angebote in der Fläche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 19.05.2015
Startbereit: VHS-Direktor Ralf Egler vor der Geschäftsstelle Markkleeberg. Quelle: André Kempner

Auch wenn die Zahl der Kurse gegenüber dem letzten Herbstsemester leicht steigt, für VHS-Direktor Ralf Egler zählt eine andere Quantität. "Wir gehen mit der Eröffnung von Außenstellen in Böhlen, Frohburg, Groitzsch, Pegau und Zwenkau in diesem Semester mehr in die Fläche. Damit werden wir unserem speziellen Auftrag als Landkreis-Volkshochschule, Bildung vor Ort für alle Lebenslagen anzubieten, besser gerecht", erklärt er.

Für die Außenstellen, die in der Regel in den Rathäusern beziehungsweise in den Stadtbibliotheken untergebracht sind, wurden in den vergangenen Monaten ehrenamtliche Mitarbeiter gewonnen. "Oft sind es ehemalige Lehrer oder Unternehmer, die im Ruhestand aktiv bleiben möchten", erzählt Egler. Einmal wöchentlich werden sie zu einer festen Sprechzeit vor Ort sein. Ausgestattet mit einem Laptop haben die Ehrenamtler direkten Zugriff auf das VHS-Anmeldesystem. Ihre Aufgabe ist es aber auch, Netzwerke in den Kommunen zu knüpfen und die Wünsche der Bürger aufzunehmen. "Laufen Kurse in den Geschäftsstellen sehr gut, werden wir sie auch in den Außenstellen etablieren, zum Beispiel Englisch, Zumba und Malerei", verspricht Egler.

Von den 579 geplanten Kursen im Herbstsemester werden 33 Prozent und damit die meisten in der erst im Sommer 2012 nach umfassender Sanierung übergebenen Geschäftsstelle am Festanger 1 in Markkleeberg stattfinden. "Die guten Lernbedingungen in Markkleeberg spüren wir ganz deutlich an den steigenden Kurs- und Teilnehmerzahlen", sagt Egler. Einzig die Eventküche werde noch nicht so gut angenommen. Aber das soll sich demnächst ändern. Egler hat einen Leipziger Profikoch engagiert, der den Markkleebergern am Herd auf die Sprünge helfen soll. Geplant sind jetzt erst einmal ein Italienisch-Kochkurs unter dem Motto "Tutto bene", ein Weinseminar und Kochen im Club.

Für alle Gesundheitsbewussten bietet die VHS im Herbstsemester in Markkleeberg das komplette Entspannungs- und Bewegungsprogramm. Neu sind Lach-Yoga für Erwachsene und zwei von Ergotherapeuten geleitete Kurse zur Förderung der Psycho- und Graphomotorik für Vorschulkinder und Schulanfänger. Im Kunstbereich gibt es zusätzlich fünf Kurse zur Textilgestaltung, die auf dem Sommerworkshop Textillabor aufbauen.

Im Mehrgenerationenhaus in Markranstädt, das im vergangenen Jahr rund 10 000 Besucher bei über 60 Reihen- und Einzelveranstaltungen zählte und immerhin zehn Prozent der VHS-Kurse stemmt, stehen auch Lehrgänge zum Gestalten mit Sandstein und zum Formen und Gießen von Plastiken auf dem Programm. In der neuen Außenstelle Zwenkau werde Schmuckgestaltung mit Silver-Clay angeboten. An allen Standorten würden zudem Kurse zur Patientenverfügung und zur Vorsorgevollmacht fortgeführt beziehungsweise um philosophische und meditative Reflexionen erweitert, so Egler. Nicht ausbauen wird die VHS das Angebot in Großpösna. "Das Soziokulturelle Zentrum Kuhstall organisiert selbst zahlreiche Kurse. Für uns lohnt sich das in dieser Konkurrenzsituation nicht", begründet Egler.

Bislang liegen für das am 26. August beginnende Herbstsemester 2013/14 laut Direktor Egler 770 Anmeldungen vor. Von August 2012 bis Juli 2013 nutzten letztlich 4297 Bürger die VHS-Angebote, davon 2125 im Herbstsemester 2012/13.

Informationen zu den einzelnen Kursen finden Interessierte im Internet unter www.vhsleipzigerland.de. Die Geschäftsstelle Markkleeberg ist unter Telefon 0341 3502635 erreichbar. Dort werden auch Anmeldungen entgegen genommen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.08.2013

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bornaische Straße in Markkleeberg-Ost ist seit anderthalb Wochen für den Verkehr gesperrt. Wie berichtet, wird der Abschnitt zwischen Rilkestraße und Wachauer Straße bis Jahreswechsel grundhaft saniert.

19.05.2015

Pünktlich zum Schuljahresbeginn nächste Woche können Lehrer und Schüler der Oberschule Markkleeberg zehn neue interaktive Tafeln in Betrieb nehmen. Die sogenannten Smart-Boards präsentierte Sozialamtsleiter Wolfgang Heinze gestern mit Uwe Rommel, Lehrer für Mathematik und Informatik und pädagogischer IT-Koordinator der Einrichtung in der Geschwister-Scholl-Straße.

19.05.2015

Mitte Dezember werden der City-Tunnel und das neue Mitteldeutsche S-Bahn-Netz in Betrieb genommen. Das hat Folgen für die Umlandgemeinden. Die Zwenkauer müssen künftig öfter am Markkleeberger Bahnhof umsteigen.

19.05.2015
Anzeige