Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Mehr Wald am Markkleeberger See
Region Markkleeberg Mehr Wald am Markkleeberger See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 19.05.2015
Hauruck: Lucas, Luis, Gerhard Tümmler und Moritz (von links) beim Pflanzen. Quelle: André Kempner

Während Eberhard Lippmann von der Stiftung vor allem der Mitgas für ihre Spende für die Baumpflanzung dankte, betonte Oberbürgermeister Karsten Schütze, bis vor kurzem noch Biologielehrer am Gymnasium, dass Markkleeberg mit insgesamt 857 Hektar mehr Wald- als Baufläche habe. Mit 27,3 Prozent Wald liege die Stadt damit etwa im Landesschnitt, wolle aber weiter zulegen, weil sie sich auch dem Tourismus und der Naherholung verschrieben habe.

Nach Schützes Worten sollen am See 8250 Traubeneichen, Rotbuchen und Robinien in die Erde kommen, insgesamt ein 1,1 Hektar großes Stück Wald entstehen.

Andreas Auerbach von der Mitgas sagte, das Unternehmen sehe sich der Region verpflichtet, unterstützte zum sechsten Mal eine Aktion der Stiftung Wald für Sachsen und wolle gern etwas für Ökologie und die Nachhaltigkeit tun.

Forstdirektor Andreas Padberg, derzeit beim zuständigen Staatsministerium in Dresden beschäftigt, erinnerte im Jahr der Nachhaltigkeit daran, dass der Begriff vor 300 Jahren von Sachsen aus in die Welt zog. Hans Carl von Carlowitz habe diese Forderung als erster in einem 1713 in Leipzig veröffentlichten Buch dargelegt.

Ziel in Sachsen sei, den Waldbestand mittelfristig von 28,4 auf 30 Prozent zu erhöhen. Auf Westsachsen heruntergebrochen bedeute dies einen Anstieg von derzeit 17,5 auf 19 Prozent. Noch waldärmer sei im Durchschnitt der unmittelbare Südraum Leipzig mit derzeit gerade mal einem knappen zweistelligen Prozentsatz Waldanteil.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.11.2013
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tourismusmanagerin Rebecca Heinze ist immer auf der Suche nach Ideen. Ihre neueste: "Wir möchten Markkleeberger Villen- und Bauerngärten einem breiten Publikum zugänglich machen.

19.05.2015

Kochen macht Spaß und verbindet - das ist das Fazit der ersten Väterküche, die am Samstag in der Volkshochschule Leipziger Land (VHS) in Markkleeberg stattfand.

19.05.2015
Anzeige