Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mit Manni, Moritz und Suleika durchs Eichholz

Mit Manni, Moritz und Suleika durchs Eichholz

Die letzten Stunden bis zur Bescherung können lang werden. Nicht so in Zwenkau. 80 kleine und große Leute öffneten am Mittwochvormittag gemeinsam das 24. Türchen des lebendigen Adventskalenders und trafen sich zur Eselwanderung durchs Eichholz.

Voriger Artikel
Oh du knusprige
Nächster Artikel
Zwischen Frühstück und Gänsebraten zur Blutspende

Für die Kinder kurz vor der Bescherung ein tierisches Erlebnis. Die Esel waren die Stars der Eichholz-Wanderung, auch wenn nicht alle aufs Bild wollten.

Quelle: Ulrike Witt

Zwenkau. Der störrische Manni, der dicke Moritz und die schöne Suleika waren die Stars der Tour. Jedes Kind wollte die Esel streicheln, selbst Erwachsene konnten ihrem Charme nicht widerstehen.

"Mit so einem Andrang habe ich nicht gerechnet", sagte Anja Rösler vom Landcafé "Wildwuchs", die die Tour organisiert hatte. Viele Familien hatten Äpfel, Möhren und Vogelfutter dabei. Schließlich war das Ziel des weihnachtlichen Spaziergangs eine Futterkrippe. "Auch die Tiere sollen heute etwas bekommen", erklärte ein kleiner Junge.

Mit den Eseln an der Spitze ging es in den Wald. "Die Idee, das Warten auf den Weihnachtsmann mit einem Spaziergang zu verkürzen, ist nicht neu. Das haben wir in unserer Familie schon immer so gemacht", erzählte Rösler, selbst Mutter von vier Kindern. Vergangenes Jahr hatte sie schon einmal zum Mitwandern eingeladen, damals noch ohne Esel. "Die Tiere haben wir seit August, Manni sogar erst seit sechs Wochen", verriet sie und schmunzelte über den Dreijährigen, der dem Ruf der Esel alle Ehre machte und immer wieder stehen blieb.

An der Krippe packten alle ihre Körbe aus. Auch der vierjährige Vincent und sein kleiner Bruder Leonhard, die Möhren auf ihrem Dreirad hatten. "Die Eseltour ist ideal zum Runterkommen nach dem Stress vor Weihnachten und viel besser als vorm Fernseher zu sitzen", meinte Mama Janne Mikuteit. Cornelia Müller stapfte mit Enkel Jason, acht Jahre, durchs Eichholz. "Die Tiere haben es im Winter nicht leicht, sie zu bescheren, finde ich gut." Nur bei den Eseln musste Rösler Einhalt gebieten. "Die Drei bitte nicht mehr füttern, sonst haben sie nachher Koliken." Ein ganz anderes Problem hatte die neunjährige Cäcilia: "Ich habe meinen Wunschzettel nicht abgeschickt", jammerte sie.

Übrigens: Ab Frühjahr können Eseltouren für Familienfeiern gebucht werden. Anmeldung unter Tel. 0178 5576312 im Landcafé "Wildwuchs".

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.12.2014
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr