Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mittelstandstreffen soll Vernetzung in Zwenkau fördern

Mittelstandstreffen soll Vernetzung in Zwenkau fördern

Eine Premiere: Bürgermeister Holger Schulz (CDU) hat Mittwochabend zum ersten Zwenkauer Mittelstandstreffen auf das Firmengelände der Bäckerei Hennig nach Rüssen-Kleinstorkwitz eingeladen.

Voriger Artikel
Vom „Glück auf“ zum „Ahoi“: Vor zehn Jahren wurde der Cospudener See eröffnet
Nächster Artikel
"Unsere Rechnung ist aufgegangen"

Holger Schulz (Zweiter von links) im Gespräch mit den Unternehmern, Ute Martin, Andreas Büttner, Gert Pistol, Beate Krüger und Jens Hennig (von links).

Quelle: André Kempner

Zwenkau. Dabei waren zwei Dutzend Unternehmer aus der Stadt.

„Es ist an der Zeit, in den Zwenkau die richtigen Leute zusammenzubringen“, begrüßte Geschäftsführer Jens Hennig das Anliegen. „Erfahrungsaustausch ist wichtig“, meinte auch Altbürgermeister Herbert Ehme (CDU), der berichten konte, vor Kurzem von Landrat Gerhard Gey (CDU) als Mittler zwischen „Gewerbe und Verwaltung“ zum „Außenminister für Wirtschaftsförderung des Landkreises ernannt worden zu sein. „Kunden können wir Ihnen nicht bringen, aber wir können aktiv ein Umfeld und die Infrastruktur gestalten“, sagte Schulz vor den geladenen Gästen. Vielerorts werde nicht gewusst, was der Nachbar macht, meinte er und änderte das kurzerhand in der Runde, um so künftig Synergien und kürzere Beschaffungswege zu ermöglichen: Haustechnik, Autohaus, Informations- und Sicherheitstechnik, Telekommunikationsdienstleister, ein Busunternehmen, Werkzeug- und Formbaubetrieb, ein Fliesengroßhandel, ein Gartenbaubetrieb, ein Ingenieurbüro – jeweils ein Firmenvertreter umriss das Geschäftsfeld und Besonderheiten.

„Eine recht bunte und breite Palette“, resümierte der Bürgermeister, der betonte, „ab zehn und mehr Beschäftigten stehe ein Unternehmer in etwa vor denselben Problemen“. Das Mittelstandstreffen sei nicht als gegenläufige Sache zum Gewerbeverein, sondern als Ergänzung gedacht, betonte er. Als „Farce“ dagegen bezeichnete Stadträtin Heike Oehlert gestern, dass mehreren Klein- und Mittelständlern Anfrage gesagte worden sei, die Veranstaltung sei nur für geladene Gäste. „Die Leistungsträger werden vor den Kopf gestoßen“, meinte sie.

Schulz zeichnete an dem Abend detailliert Zwenkaus Entwicklung bis zum heutigen Tag und die bisherige des Sees nach, ging dabei auf die zehn Millionen Euro teure Erschließung des Hafens ein und informierte über die Gewerbestandorte, von denen zwei am Seebad Zwenkau noch im Entstehen sind. Auch eines seiner Lieblingsprojekte, die direkte Bahnanbindung Zwenkaus an Leipzig, wie sie von 1886 bis 1957 existierte, präsentierte er. Zurzeit prüfe die Deutsche Bahn die Machbarkeit, so Schulz. Dann gab Jens Hennig einen Rück- und Ausblick der Geschichte seines Backbetriebs, der täglich allein zwischen 8000 und 12 000 Brote herstellt, und führte durch die Produktion. Bei der anschließenden Kostprobe intensivierten die Gäste die Kontakte untereinander.

Das Mittelstandstreffen traf auf Zustimmung. „Obwohl ich hier aus der Gegend stamme, habe ich einige neue Sachen erfahren“, lobte Petra Wolf vom Dienstleistungsunternehmen Riedl und Stöcker. „Der informative Charakter war da“, meinte Geschäftsführer Gert Pistol des gleichnamigen Unternehmens, nannte aber die Firmenvorstellung „etwas überdehnt“. Günstiger für die Kommunikation beim Essen sei ein Stehbankett regte er für die „wichtige Fortsetzung“ an.

Kendra Reinhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Von Redakteur Katja Reinhardt

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr