Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Nachwuchsreporter testen Belantis
Region Markkleeberg Nachwuchsreporter testen Belantis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 28.04.2010
Neugieriger Besuch: Jan Trost, alias Capt’n Black, beantwortet geduldig alle Fragen der Markkleeberger Schüler von Lehrerin Angelika Wendisch (hinten) rund um Belantis. Quelle: André Kempner
Anzeige
Zwenkau/Leipzig

Gestern hatten Schüler der vierten Klasse der Grundschule Markkleeberg-West die Möglichkeit, für den LVZ-Zeitungsflirt den Freizeitpark zu besuchen und Fragen rund um Belantis zu stellen.

Die zehnjährige Antonia war wie ein richtiger Zeitungsprofi unterwegs. Sie stellte dem Entertainer Jan Trost, alias Capt’n Black, zig Fragen zur Technik der Schaukel, zur Bedienung der Attraktionen und zum Beruf des Piratenkapitäns, dessen Revier die Küste der Entdecker ist. Der Capt’n führte die 22 Schüler über das Gelände, bestand aber darauf, dass die Nachwuchsjournalisten die Attraktionen ausprobieren, über die sie so viel wissen wollten. Die Schaukel bekam Antonia jedoch nicht so gut – aber sie blieb neugierig und war mutig, als es um die Piratentaufe ging.

Dass man als Journalist immer Neues kennen lernt, manches aber davon nicht so mag, hatten die Mädchen und Jungen schon in der Projektwoche vergangene Woche erfahren, in der sich alles rund ums Thema Zeitung drehte. „Und jetzt können sie mal ausprobieren, wie es so ist, als Reporter unterwegs zu sein“, sagte Angelika Wendisch, Klassenleiterin der 4b. Die Fragen hatten die Neun- und Zehnjährigen im Kopf, viele ergaben sich aber auch im Gespräch mit dem Piraten.

Eine Sensation interessierte die Besucher vorrangig: Die neue Achterbahn, deren Turm schon am Wochenende komplett stehen soll. Isabelle wollte wissen, wie schnell sie sein wird, Vanessa hingegen, wie lang die Strecke ist. Die Jungen, wie groß man sein muss, um mitfahren zu dürfen. Auch Fragen zu den Entertainern wurden gestellt: Wie wird man Capt’n Black, wer arbeitet im Park und welche Ausbildung braucht man, um selbst bei Belantis arbeiten zu können?

Für technische Dinge waren die Schüler ebenfalls zu haben. Dass allein eine dreiminütige Fahrt mit der Schiffsschaukel so viel Strom verbraucht wie eine dreiköpfige Familie an einem Tag, sorgte für ungläubiges Staunen. Dass Antonia ihren Schreck schnell überwunden hatte, zeigte sich daran, dass sie sich den Vergleich besonders gut merken konnte.

Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Poseidon wird zum sportmedizinischen Zentrum ausgebaut. In Zusammenarbeit mit der Universität Jena und den Helios Kliniken Leipziger Land will Betreiber Rainer Löhnitz Fachwissen, Erfahrung und Praxis zum Wohl von Gesunden wie Kranken unter einem Dach vereinen.

28.04.2010

Die Wasserbüffel hatten es den Wanderern angetan. Tierpfleger Fritz Penndorf beantwortete daher auch geduldig alle Fragen zu den Büffeln und dem Jungtier. Und er verriet eine Neuigkeit: Im Juni gibt es wieder Nachwuchs bei den Tieren.

26.04.2010

Der Grundstein ist gelegt, die Fundamente sind gegossen: Damit der Aufbau der neuen Achterbahn im Freizeitpark Belantis (die LVZ berichtete) beginnen kann, wurden gestern Morgen die Teile für den tonnenschweren Liftturm geliefert.

26.04.2010
Anzeige