Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Neue Alarmmelder zum Jahresende
Region Markkleeberg Neue Alarmmelder zum Jahresende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 19.05.2015
Ganz schön schnell: Gemeindewehrleiter Udo Krenek, Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch und Vize-Wehrleiter Andreas Knötzsch (v.r.) mit den neuen digitalen Empfängern, die vorzeitig beschafft werden konnten. Quelle: André Kempner

"Sie werden die Altgeräte ersetzen, die 1993 gekauft wurden und inzwischen leider öfter mal ausfallen", erklärte Gemeindewehrleiter Udo Krenek. Für diese Meldeempfänger, mit deren Hilfe die Kameraden Einsatzart und -ort empfangen, gebe es inzwischen nicht mal mehr Ersatzteile.

Rund 7100 Euro kosteten die 22 so genannten Pager. Zuhilfe kam der Gemeinde, dass andere Kommunen des Freistaates im laufenden Jahr ihre angemeldeten Anschaffungen für ihre Wehr nicht leisten konnten, dadurch der Fördertopf für andere Projekte plötzlich wieder Luft hatte. "Wir lagen erst ganz hinten mit den Pagern, sind dadurch vorgerückt bis auf Platz 33", erzählte Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch. "Bis Platz 34 wurde gefördert." Wie berichtet, hatte Markkleeberg durch den selben Umstand einen Gerätewagen vorzeitig erworben.

Ein Mehrzweckfahrzeug außer der Reihe hatte auch Großpösna in diesem Jahr beschafft. Der MAN-Rüstwagen (Spitzname: "Bulette") kam als gutes Gebrauchtfahrzeug aus dem Raum Berlin nach Großpösna, ersetzt dort einen alten VW-Transporter, der 2012 bei einem Wildunfall Totalschaden erlitten hatte, aber kaum noch Versicherungswert besaß.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.12.2013
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Brigitte Wiebelitz war zu DDR-Zeiten Chefjuristin der Agra, ab 1990 Geschäftsführerin der Messepark-Veranstaltungs-GmbH, später auch Miteigentümerin. Inzwischen ist sie Vorsitzende des Aufsichtsrates der Agra-Veranstaltungs-GmbH und - ganz neu - Vorsitzende des Bürgervereins Pro Agra-Park (die LVZ berichtete).

19.05.2015

Nun steht es fest: Der Zwenkauer See wird nicht vor Frühjahr 2015 zur Nutzung frei gegeben. Das ist das Ergebnis der gestrigen Beratung mit dem Tagebausanierer Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbauverwaltungsgesellschaft (LMBV) in der Landesdirektion Leipzig.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_29234]Markkleeberg. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Den legendären Spruch von Fußballtrainer Sepp Herberger kennt auch die Händlerinitiative Rathausstraße in Markkleeberg.

19.05.2015
Anzeige