Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Neue Broschüre: Landtag leicht erklärt
Region Markkleeberg Neue Broschüre: Landtag leicht erklärt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 08.09.2017
Petra Köpping und Michael Peukert mit der neuen Broschüre vorm Wahlkreisbüro in der Rathausstraße 19. Quelle: privat
Anzeige
Markkleeberg

Was macht eigentlich der sächsische Landtag? Wer sitzt drin und entscheidet was? Erklärungen in leichter Sprache, speziell für Menschen mit geistigen Einschränkungen, gibt es jetzt in der druckfrischen Broschüre „Der sächsische LAND-TAG“.

Initiator war Michael Peukert vom Diakonie-Wohnverbund „Katharina von Bora“ auf dem Eulenberg. Er leitet dort das Projekt „Mittendrin in Markkleeberg“. Dessen Ziel ist es, Barrieren abzubauen, den Bewohnern so beim Meistern der kleinen und großen Herausforderungen des Alltags zu helfen. Dabei fiel ihm auf, dass es in Sachsen kaum leicht verständliche Informationen zur Politik gibt, wenn überhaupt dann nur online.

Peukert wandte sich an Staatsministerin Petra Köpping (SPD), zuständig für Gleichstellung und Integration, und CDU-Landtagsmitglied Oliver Fritzsche – und brachte so, mit Unterstützung von Landtagspräsident Matthias Rößler, den Landtag in leichter Sprache auf den Weg.

Auf rund 30 Seiten finden alle, die das übliche Politiker- und Behörden-Deutsch nicht verstehen, allerlei Wissenswertes. Beschrieben wird zum Beispiel, was ein Gesetz ist und wie es entsteht, warum und wie die Regierung kontrolliert wird, was ein Haushaltsplan ist und wie man überhaupt Abgeordneter werden kann. Und natürlich steht auch die Telefonnummer des Besuchsdienstes drin.

Die Broschüre, herausgegeben vom Landtag, ist kostenlos im SPD-Wahlkreisbüro, Rathausstraße 19, zu haben.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein dreister Trickbetrüger treibt in Markkleeberg sein Unwesen. Der Mann gab sich als GEZ-Mitarbeiter aus, wollte die Kontoauszüge einer 76-jährigen Frau als Beleg für die Gebührenzahlung sehen. Am Ende stahl er seinem Opfer das Sparbuch. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen.

07.09.2017
Markkleeberg Markkleeberger Musikgeschichte - Kulturkalender 2018 in Arbeit

Mit dem Kulturkalender 2018 will sich der neu gegründete Förderkreis Kulturgeschichte Markkleeberg vorstellen. Vereinsvorsitzende Evelin Müller, Stellvertreterin Ingrid Diestel und Schatzmeister Jörg Hasse haben es sich zur Aufgabe gemacht, die weniger bekannten Stadtgeschichten einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

07.09.2017

Die Mitnetz Strom fliegt regelmäßig ihr Leitungsnetz ab, um von oben eventuelle Beschädigungen oder aufkommende Probleme besser sehen zu können. In dieser Woche kreisten der Leitungsverantwortliche Heiko Orgass und Pilot Siegried Lange wieder im Hubschrauber über Nordwestsachsen – und sahen sich auch Neues an.

07.09.2017
Anzeige