Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues Baumhaus im Oberholz macht Namen alle Ehre

Besondere Konstruktion Neues Baumhaus im Oberholz macht Namen alle Ehre

Manches Baumhaus heißt nur so, weil es im Wald steht, ein Baum in der Nähe ist. Auf dem Spielplatz im Oberholz steht nun eines fest an einem Baum, dazu noch mit Hexenhaus-Charme. Was Wunder: Das neue Spielgerät ist zugleich Bewerbung für einen bundesdeutschen Baumhaus-Wettbewerb.

Ganz besonders konstruiert: Das neue Baumhaus mit seinen Erbauern und Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch (oben links)

Quelle: Kempner

Großpösna. „Ein Baumhaus steht im Walde, auf einem Bein.“ Die Mädchen vom Hort der Regenbogen-Grundschule brachten es am Dienstagnachmittag auf den Punkt, als sie zur Melodie vom „Ein Männlein steht im Walde“ das Baumhaus auf dem Waldspielplatz am Haltepunkt Oberholz besangen: Es ist ein besonders konstruiertes Spielgerät, was da am Nachmittag feierlich an die Spielplatzgäste übergeben wurde.

„Wir wollten ein Hexenhäuschen bauen“, erklärte André Massow von der Firma Mobama aus Tammenhain bei Frohburg. „Alles soll schön schief und krumm aussehen, was allerdings an die Verarbeitung eine besondere Herausforderung stellt.“ Tatsächlich laufen die Wände nach oben auseinander, wird der wetterfest überdachte Raum dadurch größer. Scheinbar wahllos schiefe Zaunbretter tun ein Übriges für den Hexenhaus-Eindruck. „Und einen Ofen gibt es innendrin auch“, schmunzelte Massow. Der ist allerdings nur spielerisch angedeutet, nicht angeschlossen, genau so wenig wie das Ofenrohr, was – natürlich schief – aus dem Dach hervorlugt. Alles sei aus Robinie, damit wetterfest und haltbar „für mindestens 20 Jahre“, hoffte Massow.

Die Hortkinder liebten das neue Spielgerät auf dem etwas in die Jahre gekommenen Waldspielplatz sofort. Wie auch Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch. Ihr war das Baumhaus von der Firma Mobama „zu einem guten Preis“angeboten worden. Mobama nehme damit als einer von zehn nominierten Betrieben und als einziger ostdeutscher bei einem Baumhaus-Wettbewerb des Schraubenherstellers Spax teil, sagte Massow stolz. „Und wegen des Wettbewerbs wollten wir natürlich auch zeigen, was wir so drauf haben", so der Geschäftsführer.

Den Kindern und auch Lantzsch war es nur recht. Lantzsch: „Das Baumhaus ist zugleich das erste neue Element auf dem Waldspielplatz, den wir nun Stück für Stück erneuern wollen.“
tv

Von Jörg ter Vehn

Großpösna Oberholz 51.257915216504 12.506845359802
Großpösna Oberholz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr