Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Nur 80 Teilnehmer bei erster AfD-Demo im Landkreis Leipzig
Region Markkleeberg Nur 80 Teilnehmer bei erster AfD-Demo im Landkreis Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 05.12.2015
AfD-Anhänger demonstrieren vor dem Rathaus. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Zur ersten Kundgebung der Alternative für Deutschland (AfD) im Landkreis Leipzig sind am Mittwochabend 80 Teilnehmer vor dem Rathaus erschienen. Angemeldet waren 300. In dem „kleinen Häuflein“, wie Bundesvorsitzende Frauke Petry sagte, vor allem Zugereiste. Petry forderte erneut eine Umkehr in der Flüchtlingspolitik. Gegendemonstrationen waren nicht angekündigt worden, dafür hing über dem Rathauseingang seit dem Vormittag ein Banner: „Keine Kulisse für Rassismus und Intoleranz“. Auf dem Rathausplatz stand, abgeschirmt von der Polizei, eine Gruppe junger Leute. Sie mahnten ebenfalls „Kein Rassismus, keine Gewalt“. Gegen 20 Uhr wurde die AfD-Demo ohne Zwischenfälle beendet.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montagabend hörte ein Spaziergänger am Markkleeberger See Hilferufe aus der Dunkelheit vom See her. Die verständigte Polizei rettete eine 26-Jährige Surferin. Sie konnte sich wegen Erfrierungen  nicht mehr bewegen.

02.12.2015
Markkleeberg Eisenfracht wird ökologisches und touristisches Handicap - Neue Pläne gegen Braunfärbung der Pleiße

Hässlich anzusehen und für die Natur zunehmend zum Problem wird die braune Eisenfracht der Pleiße. Jetzt gibt es neue Pläne, das Bergbausanierungsproblem mit Hilfe des Kahnsdorfer Sees in den Griff zu bekommen.

05.12.2015

Beim Richtfest fürs neue Markkleeberger Sportbad am Bahnhof herrschte am Dienstagnachmittag ein Andrang als wenn es die Eröffnung wäre. Stadträte, interessierte Bürger und künftige Mieter, wie die AOK und einen großen Markkleeberger Bäcker – alle wollten dabei sein.

04.12.2015
Anzeige