Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Orientexpress macht Station im Lindensaal
Region Markkleeberg Orientexpress macht Station im Lindensaal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:06 15.02.2015
"Schmädderling" Jörg Schmidt beim Stangentanz im Lindensaal. Quelle: André Kempner

Von Paris ratterte der Zug in zweieinhalb Stunden mit einem Abstecher über Irland nach Istanbul. Während Narren am Freitag noch in letzter Minute aufspringen konnten, war am Samstagabend kein Platz mehr zu bekommen.

"Oetzsch-Gautzsch-Helau" hallte es durch den Lindensaal. Die Stationsvorsteher Conny Geß und Didi Kretzschmer sorgten vor Eiffelturm, Hagia Sophia und Wasserturm für Stimmung. Schwer hatte es nur Streikposten Stefan Geß, der am berühmt-berüchtigten Markkleeberger Sabotagebalken die Büttenrede hielt und, wie schon die streikenden Eisenbahner im Herbst, nur mäßig Gehör bei den Reisenden fand.

Markkleeberg. Großer Bahnhof am Wochenende im Lindensaal: Unter dem Motto "Haltestelle Rathaussaal - per Orientexpress durch Berg und Tal" feierte der Markkleeberger Carnevals Club (mcc) mit Präsident Arnd Förster an der Spitze den Höhepunkt der 36. Saison.

An Fahrt gewann der Orientexpress bei den Shownummern mit Tanz und Gesang, angefangen von den "Monsterflöhen" bis zu den "Schrappnellen". Geradezu kaiserlich wurde es in Wien, verführerisch beim Tortentanz zum Udo-Jürgens-Klassiker "Aber bitte mit Sahne". Dass selbst Kittelschürzen erotisch sein können, bewiesen die "Mamas", die sich erst als Putzkolonne, dann als heiße Mitropa-Miezen entpuppten.

Über Gott und das stille Örtchen philosophierte Klofrau Conny. Sie schwang behände die Bürste, wusste über kleine Sünden und große Verfehlungen zu berichten. Letztlich machte sie klar, was der Großen Kreisstadt eigentlich fehlt: "Ein öffentliches Haus mit Herz."

Szenenapplaus ernteten Luise Fischer und Max Hoppe, deutsche Juniorenmeister in der Sportakrobatik. Die Leipziger bereicherten das Programm und sicherten sich wie die "Pleißestepper", für die der Orientexpress die Umleitung über Irland nahm, den Respekt der Passagiere. Zugabe verlangte das närrische Volk auch von den "Schmädderlingen". Das Männerballett legte unerschrocken die Warnwesten ab und zeigte jenseits aller Alters- und Gewichtsklassen Anmut und Grazie beim Stangentanz.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.02.2015

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jahrelang standen die Grundstücke Kirchstraße 31 bis 35 in Zeiten starker Niederschläge unter Wasser. Schuld war der nach Tagebauende in Markkleeberg-Ost gestiegene Grundwasserspiegel.

19.05.2015

Bürgermeister Holger Schulz (CDU) ist jetzt Ehrenmitglied des Heimat- und Museumsvereins Zwenkau und Umgebung. Die feierliche Aufnahme fand am Mittwochabend bei der turnusmäßigen Mitgliederversammlung im Hotel Seehof statt.

19.05.2015

"Zwei richtungsweisende Beschlüsse" hat der Zwenkauer Stadtrat, wie Bürgermeister Holger Schulz (CDU) betonte, am Dienstagabend in einer Sondersitzung verabschiedet.

19.05.2015
Anzeige