Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ostern heißt es Leinen los

Ostern heißt es Leinen los

Noch gut vier Wochen bis Ostern. Dann beginnt die Wassersportsaison 2013. Bootsbauer Reiner Kehr hat in diesen Tagen alle Hände voll zu tun. In seiner Werft unweit des Zöbigker Hafens macht er mit seiner Mannschaft die Leipzig-Boote "Marianne" und "Henriette" seeklar.

Voriger Artikel
Oberholz: Tierische Pferdestärken schonen Boden
Nächster Artikel
Altenpfleger gesucht: "Übernahmechancen so gut wie nie zuvor"

Saisonvorbereitung: Reiner Kehr (in rot) und sein Polier Jörg Rapsch arbeiten an der "Helena". Links wartet das verlängerte Leipzig-Boot "Marianne", rechts die "Henriette". Die Segel- und Motorboote im Hintergrund überwintern zum Teil nur in Markkleeberg.

Quelle: André Kempner

Markkleeberg. "Jetzt kommt nur noch der Sattler, die Verdecks müssen angepasst werden", erzählt Kehr. Notwendig ist das, weil die Damen über den Winter zugelegt haben. Nicht an Breite, sondern an Länge: "Marianne" gut einen halben Meter - sie misst jetzt 7,45 Meter, "Henriette" fast zwei Meter auf nun 8,25 Meter. Der Effekt: mehr Auftrieb, weniger Tiefgang - besonders wichtig im sensiblen Floßgraben. Wer sich im letzten Sommer eine Tour auf dem Kurs 1 gegönnt hat, erinnert sich noch an die Aufforderung des Kapitäns - "alle Mann nach vorn, das Heck muss hoch". "Bei der Henriette bringt die Verlängerung ganze zehn Zentimeter, also 20 statt 30 Zentimeter Tiefgang", erklärt Kehr. An der Zahl der Passagiere ändert sich übrigens nichts: Maximal zwölf Mann dürfen an Bord.

Zur ersten Fahrt legen die Leipzig-Boote am Karfreitag im Leipziger Stadthafen beziehungsweise im Zöbigker Hafen ab. Ins Wasser kommt Kehrs Flotte aber schon ein paar Tage vorher. "Die Connewitzer und die Cospudener Schleuse nehmen am 25. März den Probebetrieb auf. Dann kann es losgehen", frohlockt Kehr. Zu Wasser gehen nicht nur die beiden Leipzig-Boote. In dieser Saison gesellt sich eine dritte Dame hinzu - das E-Motorboot "Helena".

Gebaut wurde die Schöne mit dem weißen Rumpf und dem Mahagoni-Deck 2008 in Zöbigker. Bislang war Wiek auf Rügen ihr Heimathafen. "Hier sind noch Heringsschuppen dran", sagt der stolze Besitzer, Reiner Kehr, und schmunzelt. Jetzt kann die zweimotorige "Helena" für eine Tour auf den Leipziger Stadtgewässern - und nur dort - gechartet werden. "Voraussetzung ist der Sportbootführerschein", betont Kehr. Eigentlich sei das bei dreieinhalb KW nicht zwingend, aber eine Auflage der Wasserbehörde. "Und ich wehre mich nicht dagegen. Ich finde das richtig so", sagt Kehr.

Für 2013 hat er noch ein weiteres Projekt - ein drittes Leipzig-Boot. In der Werft hängt die Styropor-Form für den Rumpf schon auf zwei Holzböcken. Ein Fertigstellungsdatum gibt es nicht. "Mal sehen wie viel Zeit uns der Sommer 2013 für so was lässt", sagt Kehr. Klar sei aber, dass er personell aufstocken muss. "Unsere Seen ziehen immer mehr Wassersportler an, da ist das die logische Folge." Weitere Informationen zu Touren gibt es im Internet unter www.ranaboot.de.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.02.2013

Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr