Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Patienten malen ihre „Herzenswünsche“ auf die Leinwand
Region Markkleeberg Patienten malen ihre „Herzenswünsche“ auf die Leinwand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 27.08.2016
Abwechslung im Klinikalltag: Jörg Lehmann (rechts) hilft Geriatrie-Patienten beim Malen. Klinik-Chefin Ute Haase freut sich über die gelungene Aktion. Quelle: Ulrike Witt
Anzeige
Zwenkau

„Herzenswünsche“ ist die Ausstellung mit Bildern von „Personal Artist“ Jörg Lehmann überschrieben, die am Freitagnachmittag im Helios Geriatriezentrum in Zwenkau eröffnet wurde.

„Aus unseren drei Stationen ist eine leuchtende Kunstausstellung geworden. Die Flure sind gleich viel heller und freundlicher. Die großen Bilder sind wirklich eine Bereicherung“, schwärmte Klinik-Geschäftsführerin Ute Haase. Am Vormittag hatten jeweils acht Patienten in zwei Gruppen mit Lehmann ihre ganz eigenen kleinen „Herzenswünsche“ auf die Leinwand gebracht. Nicht mit Pinsel, sondern mit Schwämmen wurden die Farben aufgetupft.

„Das bringt unseren Patienten nicht nur Freude, es erfüllt auch einen therapeutischen Zweck. Kreative Übungen wie das Malen mit Acrylfarben fördern und verbessern die motorischen Fähigkeiten der Senioren“, erklärte Ergotherapeutin Franziska Abrahamczyk. Was im Alltag beispielsweise beim Halten von Besteck oder einem Glas unerlässlich sei. „Schließlich sollen unsere Patienten nach ihrem Rehaaufenthalt wieder ein selbstbestimmtes Leben führen können“, fügte sie hinzu.

Für die 81 Jahre alte Edith Gühne aus dem sachsen-anhaltinischen Arnstedt war die Malstunde „eine schöne Abwechslung“ im Klinikalltag. „Zuhause habe ich zuletzt gemalt, als die Kinder noch klein waren“, erzählte sie schmunzelnd. Nach einer Knie-Operation soll sie in Zwenkau wieder auf die Beine gestellt werden. Insofern war ihr „Herzenswunsch“ ganz klar: „Ich möchte wieder selbstständig laufen können.“

„Personal Artist“ Lehmann half ihr, den Wunsch in Gefühle und Farben auf die Leinwand zu projizieren. „Für mich ist es eine Premiere, mit älteren Menschen zu arbeiten – eine, die auch mir viel Freude bereitet“, verriet der 44-jährige Gründer von „Motivation-Art“. In Süddeutschland gebe er regelmäßig Malworkshops, unterstütze die Menschen dabei, ihre Visionen zu finden und diese auch zu leben. „Die Bilder erzeugen eine lebendige Stimmung in den Stationen. Ich hoffe, dass sich diese auf die Patienten der Rehaklinik überträgt“, so Lehmann.

Klinikchefin Haase verkündete angesichts der guten Laune in den beiden Malgruppen: „So eine schöne Aktion müssen wir auf jeden Fall wiederholen.“ Ihr Team aus Ärzten und Therapeuten betreut aktuell 81 Patienten über 65 Jahre – viele über Wochen. Bis zum 25. November können die Senioren, ihre Angehörigen und andere Besucher sich an der Ausstellung im Helios Geriatriezentrum erfreuen.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Darauf haben viele gewartet: Der Heimat- und Museumsverein Zwenkau hat traditionell zum Laurentiusfest Mitte August die neuen Kalender vorgestellt. Unter dem Motto „Ein Spaziergang durch das Jahr“ laden sie in drei Varianten mit Bildern und Geschichten auch 2017 zum Entdecken von Zwenkau und seinen Ortsteilen und zum Erinnern an die dem Tagebau geopferten Dörfer Eythra und Bösdorf ein.

26.08.2016

Der geplante Anbau für den Hort Großstädteln sorgte in der jüngsten Stadtratssitzung für Unruhe. Auslöser waren zwei Vergaben für das rund zwei Millionen Euro teure Projekt.

25.08.2016

Bei einem Unfall am Highfield-Festival-Gelände ist am Mittwochabend ein Auto vollständig ausgebrannt. Eine Person wurde verletzt. Das Fahrzeug kollidierte auf einer Zufahrtsstraße mit einem Gabelstapler.

24.08.2016
Anzeige