Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pegel Kleindalzig wird baulich und technisch auf neuesten Stand gebracht

Weiße Elster Pegel Kleindalzig wird baulich und technisch auf neuesten Stand gebracht

Die neue Pegelmessstelle an der Weißen Elster bei Zitzschen ist jetzt betriebsbereit. Rund 140 000 Euro hat der Tagebausanierer LMBV in die aus Pegellatte und -treppe, Schaltschrank und Radarsensor bestehende Anlage aus dem Topf der Grundsanierung investiert.

Der neue Pegel bei Zitzschen: Im Hochwasserfall wissen die Leipziger künftig, was auf sie nach dem Abschlag in den Zwenkauer See von der Weißen Elster noch zufließt.

Quelle: André Kempner

Zwenkau. Die neue Pegelmessstelle an der Weißen Elster bei Zitzschen ist jetzt betriebsbereit. Rund 140 000 Euro hat der Tagebausanierer LMBV in die aus Pegellatte und -treppe, Schaltschrank und Radarsensor bestehende Anlage aus dem Topf der Grundsanierung investiert.

Im Hochwasserfall wissen die Fachleute künftig, wie viel Wasser mit welcher Geschwindigkeit nach dem Hochwassereinlaufbauwerk Zitzschen weiter flussabwärts in Richtung Leipzig fließt. Bei der Jahrhundertflut im Juni 2013 fehlten solche Daten. Damals wurden binnen zwei Tagen etwa 20 Millionen Kubikmeter Elster-Wasser in den Zwenkauer See abgeleitet und Leipzig so vor einer Katastrophe bewahrt. Maß der Dinge war der zwei Kilometer flussaufwärts gelegene Pegel Kleindalzig.

Angesichts des aktuellen Wasserstandes von 54 Zentimetern scheint die Flutgefahr fern. „Aber das kann sich schnell ändern. Am 4. Juni 2013 hatten wir hier 5,11 Meter“, erinnert Thomas Höpfner, Fachbereichsleiter in der Staatlichen Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft (BFUL). In deren Auftrag wird der Pegel Kleindalzig in den nächsten Monaten modernisiert. Bis zu 300 000 Euro wird der Freistaat in den Neubau des Pegelhauses samt Technik stecken.

„Der Pegel Kleindalzig ist in den Siebzigerjahren im Zuge der tagebaubedingten Umverlegung der Weißen Elster angelegt worden“, weiß Höpfner. Inzwischen sieht das Pegelhaus infolge Vandalismus nicht nur von außen mitgenommen aus, auch drinnen ist einiges defekt. „Normalerweise können wir den Wasserstand über den Pegelschacht mit einer Rohrleitung zum Fluss ablesen. Doch das Rohr ist defekt, die Elektrik verschlissen und an der Pegellatte auch noch ein Stück herausgebrochen“, erläutert Höpfner.

Voraussichtlich noch dieses Jahr soll mit dem Bau eines neuen Pegelhauses begonnen, nach dessen Fertigstellung dann das alte abgerissen werden. „Der Pegel Kleindalzig bleibt der Hauptpegel. Hier wird der Oberlauf der Weißen Elster gemessen. Deswegen kommt auch ein neues Haus hin. In Zitzschen reicht ein Schaltschrank. Der dortige Pegel läuft zwar mit und liefert Daten nach Kleindalzig, ist aber eigentlich nur im Hochwasserfall wichtig“, erklärt Höpfner.

Das Herzstück im Pegelhaus Kleindalzig ist und bleibt die Sachsenplatte, ein Datenfernübertragungs- und Frühwarnsystem, das 2002 nach der ersten großen Flut in diesem Jahrtausend landesweit installiert wurde. „Die Daten gehen an die Landestalsperrenverwaltung und das Landeshochwasserzentrum, werden dort ausgewertet und veröffentlicht. Wir haben eine hohe Datensicherheit und die wird mit den neuen Pegeln Zitzschen und Kleindalzig noch besser“, so Höpfner.

Denn im Zuge der Modernisierung werde die Anlage um eine Durchflussmesseinrichtung ergänzt. „Bislang wird in Kleindalzig nur der Pegel gemessen, der Durchfluss daraus errechnet. Wenn das Hochwassereinlaufbauwerk in Betrieb war, stimmten die Relationen oft nicht. Aber dann wird es eigentlich so richtig interessant “, betont Höpfner.

Von Ulrike Witt

Zwenkau WeißeElster 51.210314731258 12.290787919141
Zwenkau WeißeElster
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

19.07.2017 - 12:37 Uhr

Bei den (Halb-)Profis hat die Saisonvorbereitung schon begonnen, bei den Amateuren setzte gerade die Erholungsphase ein. Doch auch die währt nicht ewig. Wir geben einen Überblick über die schon feststehenden Testspiele von Teams aus Leipzig und der Region.

mehr