Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Platz drei und vier für Markkleeberg und Markranstädt

Platz drei und vier für Markkleeberg und Markranstädt

Markkleeberg/Markranstädt. 16 Grad Celsius Lufttemperatur, 20 Grad im Wasser – perfekte Bedingungen für das dritte Mitgas-Schülerrafting im Kanupark am Markkleeberger See.

Voriger Artikel
Landwirtschafts-Aktiengesellschaft Wachau-Störmthal feiert ihren 20. Gründungstag
Nächster Artikel
Geburtstag weckt alte und neue Visionen

Mit Kraft, Geschick und vollem Einsatz: Das Team „Die Markranser“ von der Markranstädter Mittelschule setzt sich in Boot 1 in der Vorrunde vor die Konkurrenz und sichert sich so den Einzug ins kleine Finale.

Quelle: André Kempner

Acht Teams hatten sich bereits im Juni für das gestrige Finale qualifiziert, sie treten in K.O.-Runden gegeneinander an.

Schon der schnelle Einstieg in das Boot kann entscheidend sein. Das wissen auch die Markranstädter und Markkleeberger Schüler, die im kleinen Finale um den dritten Platz gegeneinander antreten. Als das Startzeichen fällt, springen sie im unruhigen Wasser stehend in die Boote, helfen sich gegenseitig, kaum Sekundenbruchteile trennen die konkurrierenden Mannschaften. Doch die Markkleeberger Gymnasiasten der Rudolf-Hildebrand-Schule (RHS) kommen besser weg – ein enormer Vorteil. Die Markranstädter Mittelschüler kämpfen unerbittlich. Bisher haben sie fast alle Vorrunden für sich entscheiden können. Am Rande feuert ihr Sportlehrer Jörg Böttcher sie an. „Jörgchen, du kannst aufhören“, zeigt sich der Markkleeberger Sportlehrer Detlef Mallast siegessicher.

Die Boote winden sich um die Stromschnellen, die Neuntklässler in ihnen paddeln, was das Zeug hält, schreien sich Anweisungen zu. Die „Markranser“ hängen auf den letzten Metern förmlich am Boot der Markkleeberger Schüler, schieben sie beinahe durch das Ziel. Dritter Platz für die „Super Seven“ der RHS. Knapp an einer Platzierung vorbeigeschrammt sind die Markranstädter Mittelschüler. Einer von ihnen, Tom Detzner, zieht nach dem Rennen Bilanz: „Wir sind mit vielen Erwartungen angetreten, da war das natürlich schon etwas ärgerlich. Am Ende haben einfach die Kräfte gefehlt“, sagt er. Und die Enttäuschung über das verpasste Finale hat wohl ihr Übriges getan. „Letztlich ist schon die Teilnahme an dem Wettbewerb vor allem eine Auszeichnung für engagierte Schüler“, sind sich die beiden Sportlehrer Mallast und Böttcher einig.

Platz eins und zwei gehen in diesem Jahr an Leipziger Schulen: Die Mannschaft „Düse 9“ des Anton-Philipp-Reclam-Gymnasiums setzte sich vor dem Team des Landesgymnasiums für Sport durch.

„Man kann ja nicht immer gewinnen“, sagte Markkleebergs Oberbürgermeister Bernd Klose (SPD) am Rande der Veranstaltung, schließlich hatten die Markkleeberger bereits im letzten Jahr den ersten Platz belegt. Ohnehin gehe es ja in erster Linie um den Spaß für die Jugendlichen, so Klose bei der Siegerehrung. „Und hier kann sich wirklich jeder als Gewinner fühlen“, sagte er. Denn in den vier Vorrunden waren bereits insgesamt 40 Teams aus Leipzig und dem Landkreis gegeneinander angetreten. Eine gute Nachricht konnte Klose auch noch verkünden: Das Mitgas-Schülerrafting wird im nächsten Jahr wieder stattfinden.

Kerstin Leppich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr