Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Markkleeberg hebt Preise im Kanupark an

Stadtrat Markkleeberg hebt Preise im Kanupark an

Wassersportler sollen ab 2017 für verschiedene Angebote im Kanupark Markkleeberg tiefer in die Tasche greifen. Betroffen sind vor allem Gruppen, die ein ganzes Boot mieten möchten. Neun Leute zahlen dann fürs Wildwasser-Rafting 350 statt bisher 340 Euro, fürs Nachtrafting 400 statt 390 Euro. Um einen Euro pro Person bei mindestens 30 Teilnehmern steigt auch das beliebte Schülerrafting. Künftig sind 20 Euro fällig.

Allein in diesem Jahr kamen fast 25 000 Wassersportler in den Kanupark am Markkleeberger See, hier ein Bild vom XXL-Paddelfestival Anfang Mai.

Quelle: Andre Kempner

Markkleeberg. Wassersportler sollen ab 2017 für verschiedene Angebote im Kanupark Markkleeberg tiefer in die Tasche greifen. Betroffen sind vor allem Gruppen, die ein ganzes Boot mieten möchten. Neun Leute zahlen dann fürs Wildwasser-Rafting 350 statt bisher 340 Euro, fürs Nachtrafting 400 statt 390 Euro. Um einen Euro pro Person bei mindestens 30 Teilnehmern steigt auch das beliebte Schülerrafting. Künftig sind 20 Euro fällig.

„Wenn wir die Qualität halten wollen, müssen wir bei den Preisen nachjustieren“, erklärte Kanupark-Manager Christoph Kirsten den Stadträten. Nach der zehnten Saison und einer seit 2010 konstant hohen Auslastung sei eine Steigerung des Umsatzes nur über die Anpassung der Eintrittsgelder und Leihgebühren möglich. Wie berichtet, nutzten dieses Jahr knapp 25 000 Wassersportler den Kanupark. Im Eröffnungsjahr 2007 waren es 9000 gewesen.

Die Stadt erhofft sich von der Preisanpassung Mehreinnahmen von etwa 15 000 Euro im nächsten Jahr. Damit sollen das Defizit des Kanuparks reduziert und steigende Kosten bei Personal, Energie und der allgemeinen Unterhaltung abgefangen werden.

Um mehr junge Markkleeberger in den Kanupark zu locken, beantragte die Linke beim Schüler-Rafting auf eine Preisanhebung zu verzichten – scheiterte allerdings. „Der Preis fürs Schüler-Rafting ist seit 2007 konstant geblieben, die Nutzerzahl von 300 auf 3000 gestiegen“, sagte Kirsten. Bei wachsenden Betriebskosten müsse reagiert werden. „Und ich glaube nicht, dass ein Euro mehr abschreckt“, betonte er. Das sahen die meisten Stadträte wohl auch so: 18 stimmten der Preiserhöhung zu, drei dagegen, zwei enthielten sich.

Von Ulrike Witt

Markkleeberg Kanupark 51.2748681 12.3664574
Markkleeberg Kanupark
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr