Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Ran an den Weihnachtsbaum
Region Markkleeberg Ran an den Weihnachtsbaum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 19.05.2015
Bernd und Lutz Neidhardt (rechts) schauen im Christbaumland an der B 186 nach dem Rechten. Morgen ist Verkaufsstart. Quelle: André Kempner

In ihrem Christbaumland an der B 186/Abfahrt Kleindalzig, aber auch auf den Plantagen in Dölzig und Altenburg warten jetzt wieder Tausende Nordmanntannen und Blaufichten auf Kunden.

Im Christbaumland können Familienväter morgen ab 9 Uhr sogar selbst Hand anlegen, durch die Reihen streifen und sich ein Prachtstück für daheim aussuchen. Was sich aber nicht immer ganz einfach gestalte, wenn Frau und Kinder dabei sind. Davon können Neidhardts ein Lied singen. Tun sie aber nicht, sondern beschränken sich aufs Schmunzeln. Auch preislich bleibt dieses Jahr alles beim Alten. "Wir haben für jeden Geldbeutel etwas - je nach Größe und Qualität. Kleinere Bäume sind schon ab sechs Euro zu haben", erklärt Bernd Neidhardt.

Die anderen Plantagen und die Verkaufsstände am Ratzelbogen in Grünau und vor dem Völkerschlachtdenkmal ziehen am 10. Dezember nach und werden bis Heiligabend täglich ab 9 Uhr geöffnet sein. Auf Wunsch sind dort auch andere Baumsorten zu haben.

"Alle Bäume, die wir anbieten, sind in der Region gewachsen", versichert Lutz Neidhardt. Verluste habe es im Hochwasserjahr 2013 zum Glück nicht gegeben. "Im Gegenteil, der viele Regen hat unseren Plantagen sehr gut getan." Allerdings weiß er auch von bangen Stunden während der Flut im Juni zu berichten. Immerhin liegt die Weiße Elster in Sichtweite des Christbaumlandes hinter der B 186.

Mit dem größten Andrang rechnen Neidhardts am dritten Adventswochenende. Dann läuft auch der Glühwein-Verkauf auf Hochtouren. Aber selbst am 24. Dezember können Spätstarter bei Neidhardts noch einen Baum haben - sofern sie entscheidungsfreudig sind. "Denn 17 Uhr wollen auch wir mit unseren Familien in der Zitzschener Kirche sitzen."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.12.2013
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es wird immer unwahrscheinlicher, dass der Zwenkauer See 2014 frei gegeben wird. In einem Schreiben teilte der Tagebausanierer LMBV gestern Vormittag auf Anfrage mit, dass der Hochwasserschutz Vorrang habe und die Nutzung voraussichtlich ab Frühjahr 2015 möglich sei.

19.05.2015

Wirtschaftsförderin Kerstin Kaiser zeigte sich am Dienstagabend beim vierten Vorweihnachtlichen Treffen der Markkleeberger Einzelunternehmer "schwer beeindruckt" angesichts des ausgesprochen gut gefüllten Kleinen Lindensaals.

19.05.2015

Die langjährige Agra-Chefin Brigitte Wiebelitz ist die neue Vorsitzende des Bürgervereins Pro Agra-Park. Sie tritt die Nachfolge von Karsten Schütze an, der seit 1. November Oberbürgermeister der Stadt Markkleeberg ist.

19.05.2015
Anzeige