Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Rathaus hat Herz und Heim für wilde Katzen
Region Markkleeberg Rathaus hat Herz und Heim für wilde Katzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 19.05.2015
Stolze Eigenheimbesitzer: Rudi (links) und Kitty bewohnen das Katzenhaus an der Gemeindeverwaltung von Großpösna. Quelle: André Kempner

Seitdem straffällige Jugendliche des Seehauses Störmthal für sie zu Hammer und Säge griffen, leben Rudi und Kitty sogar in eigenen vier Wänden. Andere bewohnen einen nahe gelegenen Schafstall.

Umsorgt werden die kastrierten Tiere meist von Claudia Schmotz, der Sekretärin von Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch. Bei ihr hatte schon Rudis Vorgänger, der natürlich ebenso hieß, Asyl im Gemeindeamt gefunden. Ur-Rudi dürfte die Katze mit den meisten Dienstjahren in einer sächsischen Gemeindeverwaltung gewesen sein. Schon zu Zeiten von Bürgermeisterin Petra Köpping begrüßte der Kater schnurrend die Gäste der Gemeindechefin. Beim Umzug in die neuen Räume des Rittergutes 2008 machte er jedoch nicht mit. "Wahrscheinlich weil Rudi uns in der Verwaltung so gut getan hat, haben wir uns auch im Rittergut um die dort lebenden Katzen gekümmert", sagt Schmotz, die bis auf einige Spenden gern das Futtergeld für die Tiere privat aufbringt. Vor Kurzem spendierte eine Familie auch neue Futternäpfe - die von weniger tierfreundlichen Gesellen immer gemaust werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.01.2015
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ökoschule Markkleeberg ist gestern ins neue Jahr gestartet. Heidi Kunis, Vorsitzende des Trägervereins Kultur- und Umweltzentrum, setzt mit dem Leiter, ihrem Sohn Sören Kunis, 2015 auf Kontinuität, will aber auch neue Projekte angehen.

19.05.2015

Großpösna. Was für ein Jahr: 65 Veranstaltungen hat der kleine Großpösnaer Kuhstall-Verein 2014 durchgeführt, dabei 7000 Besucher begrüßt. Mit seinem Kursangebot summiert sich die Zahl auf knapp 30 000 Nutzer.

17.01.2017

Die Reederei Zwenkau hat das Jahr 2014 mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Kapitän Swidbert Scholz konnte zwischen 1. März und 31. Dezember rund 20 000 Gäste an Bord der MS "Santa Barbara" auf dem Zwenkauer See begrüßen.

19.05.2015
Anzeige