Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Rathausdach und Pier beschädigt
Region Markkleeberg Rathausdach und Pier beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 01.06.2017
Die Pier im Zöbigker Hafen wurde durch den Sturm verschoben. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Das Unwetter am Dienstagabend hat auch in Markkleeberg Spuren hinterlassen. Die Freiwillige Feuerwehr musste zwischen 17.50 Uhr und 21.10 Uhr zu insgesamt 21, erstmals per Digitalfunk gesteuerten Einsätzen im Stadtgebiet ausrücken. Weniger der heftige Gewitterguss, vielmehr der Sturm habe Schäden an Häusern verursacht, entwurzelte Bäume und abgeknickte Äste auf Straßen und Wegen hinterlassen, berichtete Wehrsprecher Michael Röder.

„Los ging es im Ring, wo eine Wohnung unter Wasser stand“, erzählte er, „der letzte Einsatz war am Rathaus.“ Das ohnehin marode Geländer auf dem Turm hielt dem Sturm nicht stand. Holzlatten und Dachziegel lösten sich und drohten zur Gefahr für Passanten zu werden. Deshalb wurde der Bereich kurzerhand abgesperrt. Gestern war indes schon nichts mehr zu sehen, die Reste des Geländers komplett abgebaut. Wie Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD) erklärte, habe der Sturm dem ohnehin anstehenden Abriss des Geländers vorgegriffen. Die Sanierung sei bereits fest geplant.

Schäden gab es auch im Zöbigker Hafen. Wie Geschäftsführer Christian Conrad berichtete, wurde das Pier teilweise verschoben, die Übergänge zu den Seitenstegen zertrümmert, Boote quergestellt. „Am Donnerstag kommt der Stegbauer aus Rostock. Er wird schauen, wo nachjustiert werden kann. Im zweiten Anlauf werden wir Teile austauschen und Maßnahmen zur Stabilisierung treffen müssen“, so Conrad. Er rechne mit Kosten von bis zu 60 000 Euro. Der Hafen sei aber weiter in Betrieb, die Seitenstege würden vorerst mit Seilen gehalten.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Staatssekretär Herbert Wolff vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft hat am Mittwoch das Waldpädagogikzentrum „OberHolzhaus“ auf dem Gelände des Botanischen Gartens in Großpösna eröffnet. Unter den zahlreichen Gästen waren Landrat Henry Graichen, Landtagsmitglied Oliver Fritzsche (beide CDU), die Amtsleiter Angelika Freifrau von Fritsch und Rüdiger Dittmar von der Stadt Leipzig sowie die Großpösnaer Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch (parteilos).

01.06.2017

Gleich viermal haben Unbekannte am Dienstag in Leipzig und Zwenkau versucht, Rentner mit dem sogenannten Enkeltrick hereinzulegen. Doch die Senioren schöpften Verdacht und meldeten sich bei der Polizei.

31.05.2017

Gestohlen statt geliefert: Fast ein Jahr lang zweigte ein Paketfahrer in Leipzig hunderte Sendungen ab. DHL zog nach LVZ-Recherchen inzwischen Konsequenzen und trennte sich von einer Fremdfirma. Empfänger können darauf hoffen, verschollene Post doch noch zu bekommen.

31.05.2017
Anzeige