Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Rathausstraße als Aphorismen-Meile
Region Markkleeberg Rathausstraße als Aphorismen-Meile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 19.05.2015
Petra Roitzsch (links) und Pia Dominiak zaubern die Aphorismen auf die Schaufenster. Wie dieser hier endet, ist in der Rathausstraße zu sehen. Quelle: André Kempner

Frauen und Männer vom Columbus-Verein zur Förderung von Langzeitarbeitslosen zogen bis gestern von Schaufenster zu Schaufenster und schrieben Sprüche zum Thema "Frauen" aufs Glas.

Hinter der Aktion steckt Kerstin Kaiser von der Markkleeberger Wirtschaftsförderung. "Die Idee habe ich in einer andereren Stadt entdeckt und mir gedacht, dass es doch auch etwas für Markkleeberg wäre." Die Idee stieß bei den ansässigen Händlern auf offene Ohren. Schnell gab es Einigkeit - zum Start soll sich alles um Frauen drehen, ab September stehen dann die Männer im Mittelpunkt. "Vielleicht sind zur Weihnachtszeit Kindersprüche zu lesen. Doch wir wollen erst mal abwarten, wie es ankommt", so Kaiser.

Bei den jetzt angebrachten Sprüchen standen etliche zur Auswahl, doch es konnten natürlich auch eigene Ideen umgesetzt werden. Die ganze Aktion hat fast nichts gekostet. Geld floss nur in den Kauf der Spezialstifte. "Gerade nach dem langen Winter, dem schlechten Wetter und der Sperrung durch die Eisenbahnunterführung ist es notwendig, den Markkleeberger Bürgern einen zusätzlichen Anreiz zu schaffen", betont Kaiser. Zudem wurden die Straßenlaternen von blau auf grün umgestrichen, alte Bänke ersetzt und zwei zusätzliche aufgestellt. Beschmierte Stromkästen erhielten einen neuen Anstrich.

Die originellen Sprüche brachten Pia Dominiak, Petra Roitzsch und Petra Hermeking aufs Glas, unterstützt von Rolf Tesche und Vladimir Tschernezow. Mit wasserfesten weißen Stiften und einer eleganten Handschrift malten die Damen den lustig-nachdenklichen Lesestoff an die Schaufenster. Die nötigen Hilfslinien wurden kurzerhand per Bindfaden gezaubert. "Es soll ja alles gleichmäßig aussehen", betonte Petra Roitzsch. So sind es nicht nur Sprüche über Frauen, sondern auch aus den Händen von Frauen.

Kaum auf dem Glas, zeigen die Sprüche schon Wirkung: "Vor meinem Schaufenster blieben schon mehrfach Leute der Generation 60 Plus stehen und diskutierten heiß über meinen Spruch", berichtet Jana Osin vom An- und Verkauf. "Das freut mich, denn ich habe mir den Satz selbst im Internet herausgesucht. Ich finde die Aktion sehr witzig - die Sprüche werden nicht ignoriert, sondern vielmehr zum Gesprächsstoff."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.06.2013

Bert Endruszeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Wohnungsbrand in Markleeberg ist am Freitagmorgen größerer Schaden verhindert worden. Kurz nach 9 Uhr waren die Wehren von Markkleeberg-West und Wachau in die Eulenbergallee 6 ausgerückt, um den gemeldeten Vollbrand einer Dachgeschosswohnung zu löschen.

07.06.2013

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_24750]Großpösna. Auf Schloss Güldengossa wird oft und gerne geheiratet. Aber selten so und mit so viel Filmprominenz wie gestern für die ARD-Serie "In aller Freundschaft".

19.05.2015

Autofahrer auf der B2/95 müssen sich zwischen A38 und Markkleeberg ab Montag auf Behinderungen einstellen. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) beabsichtigt, bis zum 28. Juni die Fahrbahn der B2 in Fahrtrichtung Leipzig und der Abfahrt Seenallee erneuern zu lassen.

19.05.2015
Anzeige