Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Reederei Zwenkau stellt Programm für Saison 2017 vor
Region Markkleeberg Reederei Zwenkau stellt Programm für Saison 2017 vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 13.02.2017
Noch hält die alte Dame „Santa Barbara“ Winterruhe im Technischen Hafen. Ab 1. März sticht sie wieder in den Zwenkauer See. Quelle: André Kempner
Anzeige
Zwenkau

Noch herrscht winterliche Stille in Zwenkau, sind der See und der Stadthafen teilweise zugefroren, liegt die MS „Santa Barbara“ einsam vor Anker. Doch die Ruhe täuscht, die Vorbereitungen für die Saison 2017 haben in der Reederei Zwenkau längst begonnen.

„Wir starten schon am 1. März in die Saison, vorausgesetzt der See ist dann eisfrei“, kündigt Reederei-Mitarbeiterin Katrin Wichlacz an. Größere Umbauten habe es an dem Fahrgastschiff über den Winter nicht gegeben. Die alte Dame „Santa Barbara“ werde aber noch ein bisschen schick gemacht, verrät sie. Bänke und Stühle würden abgeschliffen und neu lackiert, das Vorderdeck gestrichen – sozusagen ein kleines Facelift für eine fast 60-Jährige.

Auf Bewährtes setzt die Reederei Zwenkau auch in Sachen Programm. So werden 2017 wieder eine ganze Reihe Themenfahrten angeboten: die ersten beiden zum Saisonstart am 1. März um 14 und 16 Uhr. Ostern soll das nächste Highlight werden. Vom 14. bis 17. April gibt es um 12, 14 und 16 Uhr jeweils Extra-Rundfahrten für Familien mit dem Osterhasen. Für Genießer sind am 1. Mai um 14, 16 und 18 Uhr Fahrten in unbekannte Buchten geplant. Dazu werden Spezialitäten auf dem Sonnendeck gereicht.

Zum Hafenfest am 14. Mai, das alljährlich den offiziellen Startpunkt in die Wassersportsaison in Zwenkau markiert, gibt es zum Muttertagstarif wieder von 10 bis 17.30 Uhr die beliebten Stundenfahrten. Am Herrentag, 25. Mai, können sich erschöpfte Männergruppen an Bord eine Pause beim Herrengedeck gönnen. Mit dem Segen des Heiligen Laurentius geht es beim gleichnamigen Stadt- und Vereinsfest vom 11. bis 13. August im Stundentakt auf Tour. Ein Highlight des vergangenen Jahres, die kleine Seerundfahrt beim Sommerkino, soll am 25. und 26. August, 18 Uhr, wiederholt werden.

Fest zum Programm der „Santa Barbara“ gehört längst die Ausbildung zum „Kleinen Schiffsführer“ in den Sommerferien. Am 27. Juni, am 4., 11., 18. und 25. Juli sowie am 1. August jeweils ab 11 Uhr erfahren die Leichtmatrosen nicht nur Seemannsgarn vom Käpt’n.

Ein Schwerpunkt ist auch dieses Jahr wieder die Musik: Blues- und Rockfans kommen am 1. Mai auf ihre Kosten. Die „Männerselbsthilfegruppe der Bluesfreunde“ wird ab 11 Uhr für Stimmung sorgen. Ein Wiedersehen mit den Leipzigern gibt es schon am Herrentag sowie am Pfingstmontag, den 5. Juni. Alle Jahre wieder zieht es die Jazz-Company aus Chemnitz nach Zwenkau. Am 28. Mai, 5. und 25. Juni, 30. Juli und 27. August bringt die Band jeweils ab 11 Uhr beim Dixie-Frühschoppen das Flair der amerikanischen Südstaaten an Bord.

Musikalisch wird es auch am Tag der Deutschen Einheit, am 3. Oktober. Dann spielt Pianist Robert Deutschmann populäre Stücke aus den letzten Jahrzehnten. Pianomusik erklingt auch noch mal im Dezember bei den Adventsfahrten. Lautstark wird es Silvester auf dem Schiff – natürlich mit Musik und Feuerwerk.

Neben den Themenfahrten können Besucher die Kleinen und Großen Rundfahrten buchen, Firmen oder andere Gruppen auch das ganze Schiff chartern. Wer früh Tickets kauft oder sich für kühlere Monate entscheidet, fährt günstiger. Und für alle Heiratswilligen: Auch 2017 können sie sich auf der „Santa Barbara“ das Ja-Wort geben. Tickets und Infos gibt es im neuen Hafenkontor, An der Mole 1.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anerkennung für Robert Lange: Der Chef der Tauchbasis am Zwenkauer See wurde auf der Messe Boot in Düsseldorf für sein „hervorragendes Engagement“ von der Tauchlehrerorganisation PADI (Professional Association of Diving Instructors) geehrt.

13.02.2017

Eine überraschende und ausgesprochen gute Nachricht für die Fahrradkirche Zöbigker: Die sächsische Landeskirche hat für das Projekt in der Dorfstraße eine sechsstellige Zuwendung für die Jahre 2017/18 bewilligt. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr beginnen. Voraussetzung ist, dass es der Martin-Luther-Kirchgemeinde und der AG Fahrradkirche schnell gelingt, Spenden in Höhe von 92 000 Euro einzutreiben.

10.02.2017

Nach der Grundschule wird jetzt der Hort in Großstädteln ausgebaut. Bis zum Sommer entsteht auf der Rückseite des 2008 eröffneten Bestandsgebäudes An der Ziegelei für 2,1 Millionen Euro ein neuer Zweigeschosser.

08.02.2017
Anzeige