Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Richtkranz über neuem Ärztehaus in Markkleeberg
Region Markkleeberg Richtkranz über neuem Ärztehaus in Markkleeberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 16.11.2015
Zufriedene Gesichter beim Richtfest. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Über dem neuen Ärztehaus in der Koburger Straße 50 in Markkleeberg hing gestern der Richtkranz. Der Bauherr, die Medizin am Forsthaus Bau GmbH , Tochterfirma der Steinbruch Immobilien GmbH, feierte mit Bauleuten, Planern und künftigen Mietern ein zünftiges Richtfest. Baubeginn war Anfang Juni, Einzug soll nächstes Jahr in August sein.

„Ärzte können ihre Fehler begraben, Architekten müssen Efeu pflanzen. Ich bin mir sicher, dass beides hier nicht notwendig sein wird“, meinte Reinhard Steinbruch schmunzelnd. Der fertige Bau werde vielmehr optimale Bedingungen für eine professionale Behandlung bieten.

In den Dreigeschosser werden im Erdgeschoss eine Apotheke und ein Sanitätshaus einziehen. In den oberen Etagen sollen sieben Arztpraxen Platz finden, darunter ein Orthopäde, Allgemeinmediziner, Zahnärzte und ein Onkologe, zudem ein medizinisches Versorgungszentrum. Der Großteil der niedergelassenen Ärzte stamme aus Markkleeberg, berichtete Steinbruch. Eine Praxis mit 140 Quadratmetern in der zweiten Etage sei noch zu vergeben, fügte er hinzu.

Die Medizin am Forsthaus Bau GmbH investiert in den Neubau, der über 36 Tiefgaragen- und weitere 20 Stellplätze im Hof verfügen wird, rund fünf Milionen Euro. „Nach heutigem Stand werden wir alle Praxen pünktlich übergeben können. Wir liegen sogar etwas über dem Plan“, verkündete Steinbruch.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits seit einiger Zeit steht fest, dass das Bundesamt für Migration eine zweite Außenstelle in Sachsen eröffnet. Nun steht der genaue Standort fest. Die Niederlassung zieht an die Markkleeberger Hauptstraße.

11.11.2015

Die fremdenfeindliche „Offensive für Deutschland“, eine Großpösnaer Bürgerinitiative und die „Thügida“ wollen am Sonnabend gegen eine geplante Unterkunft für Flüchtlinge demonstrieren. Dagegen hat sich ein Bürgerbündnis für Toleranz gegründet.

11.11.2015

Die Christliche Montessori-Ganztagsschule in Rüssen-Kleinstorkwitz glich am Samstag einem Bienenstock. Viele Familien schauten sich am Tag der offenen Tür im Haus um, wollten mit Lehrern, Erziehern und dem Vorsitzenden des Trägervereins Lebenswelt Schule, Alexander Wagner, sprechen. Die Meisten haben ihre Kinder längst in der freien Grundschule angemeldet.

11.11.2015
Anzeige