Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Rund 3000 Teilnehmer zu Matschlauf am Markkleeberger See erwartet
Region Markkleeberg Rund 3000 Teilnehmer zu Matschlauf am Markkleeberger See erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 24.09.2016
(Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige

Am Markkleeberger See bei Leipzig machen sich an diesem Wochenende hunderte Freizeitsportler bewußt schmutzig. Mehr als 3000 Menschen werden zum Matschlauf „Cross Deluxe“ erwartet, wie die Veranstalter Sportfreunde Neuseenland mitteilten.

Fotorückblick 2015:

Zur Galerie
6.SPARKASSEN CROSS DE LUXE am Markkleeberger See. 2000 Teilnehmer starten auf der 8 km und 16 km langen Strecke durch den ehemaligen Tagebau am Markkleeberger See.

Auf die Teilnehmer wartet am Samstag und Sonntag ein Parcours mit 26 Hindernissen - von Schlammwänden über Tümpel bis hin zu einer großen Rutsche. Der Matschlauf sei zwar sportlich anspruchsvoll, aber in erster Linie gehe es um den Spaß und das Dabeisein, sagte Susanne Zehl von den Sportfreunden Neuseenland. Der „Cross Deluxe“ wird zum siebten Mal veranstaltet.

Mehr Infos im Special zur Sparkassen-Challenge

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Markkleeberg Martin-Luther-Kirche Markkleeberg - Alte Baupläne erfreuen die Gemeinde

Mit Spannung wartete Pfarrer Arndt Haubold gestern Morgen vor der Martin-Luther-Kirche in Markkleeberg auf die Öffnung der Dokumentenhülse. Wie berichtet, war die Turmbekrönung im Juli geborgen worden. Orkan Niklas hatte Ostern 2015 schwere Schäden hinterlassen.

26.09.2016

Ein Dreivierteljahr nach der Schließung des Westphalschen Hauses will die Stadt Markkleeberg die bei vielen Bürgern beliebte Kulturstätte jetzt in private Hand verkaufen. Über die Konditionen wurde am Mittwochabend im Stadtrat eifrig diskutiert.

23.09.2016

Eine Fahrerin wollte auf der Bundesstraße 2 nahe Großdeuben auf die Überholspur wechseln, übersah jedoch ein von hinten kommendes Fahrzeug. Durch den Aufprall schleuderte sie auf ein vor ihr fahrendes Auto, dessen zwei Insassen schwer verletzt wurden.

22.09.2016
Anzeige