Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
SKL 232 heißt die neue Attraktion im Bergbau-Technik-Park an der A 38

14. Ehemaligentreffen SKL 232 heißt die neue Attraktion im Bergbau-Technik-Park an der A 38

Der SKL 232 war früher eine Art Allzweckwaffe im Tagebau Espenhain: Die Schienenbautrupps wurden mit ihm zu Baustellen gefahren, aber auch Material wurde transportiert. Jetzt steht eines der Gefährte frisch saniert im Bergbau-Technik-Park.

Enthüllung: Der Bergbau-Technik-Park wächst Stück für Stück. Jetzt wurde ein restaurierter Schienenlastwagen übergeben, wie ihn früher die Fahrleitung im Tagebau benutzte.
 

Quelle: Kempner

Großpösna.  Bernd Dorenburg kennt den orangenen SKL 232 noch aus seinen Tagebautagen: „Ich war Schienenschweißer. Mit dem SKL sind wir zu den Einsatzstellen“, erzählte der „Ehemalige“, inzwischen ein Parkführer, am Sonnabend beim 14. Treffen der „Espenhainer“. Das Gefährt ist jetzt frisch restauriert im Bergbau-Technik-Park an der A38 zu bewundern.

Auch dank der Sparkasse Leipzig, wie Gerald Riedel vom Förderverein des Parks vor den knapp einhundert Kumpel betonte, habe der SKL 232 flott gemacht werden können. 4000 Euro habe die Bank zur Verfügung gestellt, dankte er. „SKL, so lautet auch unsere interne Bezeichnung für die Sparkasse Leipzig. Das passt also“, schmunzelte Jens Köhler, zuständiger Vertriebsleiter für das Leipziger Land.

Der Schienenkraftlastwagen 232, oder wie Riedel erklärte eigentlich Kraftrottenwagen genannte Schienenbus, ist das jüngste Baby des Bergbau-Technik-Parks nach den beiden Großgeräten Bagger und Absetzer, nach Elektrolok, Bandanlage und Abraumwagen. Der originale LO-Motor sei noch drin, an eine Restaurierung sei aber nicht gedacht, zumal das Fahrzeug zwischen anderen auf dem Gleis feststecke, so Riedel.

Bewegen soll sich aber künftig mehr im Park, meinte auch Leiter Thorsten Hinz. „Unser Baggerrad soll wieder laufen“, verkündete Riedel vor den ehemaligen Kollegen eines der nächsten Ziele. Dazu müsse die Stromversorgung im Park ertüchtigt werden. Leerrohre seien schon unter den Wegen hindurch verlegt worden, als nächstens würden die Kabel verlegt. Ziel sei es, 400-Volt-Spannung an einige Geräte zu bringen. Etwa an den Bagger, dessen Hilfsmotor dann das Schaufelrad wie früher zu Wartungszwecken langsam drehen könne. Strom ist auch vorgesehen für die E-Lok. Dort könne neben der Beleuchtung der Kompressor wieder in Betrieb genommen werden, um eines Tages auch den Abraumwagen wieder kippen zu können, machte Riedel den Kumpel Hoffnung.

In Führungen – allein am Sonnabend gab es acht – bemerke er immer wieder, wie sehr die Besucher staunen. „Viele wissen gar nicht, was es alles früher alles gab im Tagebau“, so Riedel . In diesem Jahr seien schon 14 000 Besucher zu verzeichnen. Ziel seien 17 000 bis zum Saisonsende.

„Sie erhalten das Wissen für unsere Kinder“, dankte Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch dem rührigen Bergbau-Technik-Park-Verein für seine Arbeit. „Sonst fragen sie eines Tages: Wo sind denn diese großen Teiche her? Und keiner weiß er mehr genau“, mahnte sie.

Wider das Vergessen müht sich auch Thomas Schmidt. Er stellte seine neue Chronik des Großtagebaus Espenhain vor. „Von den Planungen 1936 bis zum Abschluss der Sanierung 2001 ist eigentlich jedes Jahr dokumentiert“, erzählte er. Das Werk im Eigenverlag inklusive zweier Foto-CD ist bei ihm auf Anfrage in 04442 Zwenkau, Handwerkerhof 2a erhältlich.

Von Jörg ter Vehn

Die Öffnungszeiten des Bergbau Technik Park

Großpösna Bergbau-Technik-Park 51.246296 12.421889
Großpösna Bergbau-Technik-Park
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr