Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sattelhofverein Zwenkau dankt Helfern für Engagement beim Wiederaufbau

Sattelhofverein Zwenkau dankt Helfern für Engagement beim Wiederaufbau

Hinter den Mitgliedern des Zwenkauer Sattelhofvereins liegen anstrengende, aber letztlich erfolgreiche Monate. Die Heuersdorfer Scheune, Ende 2006 aus dem gleichnamigen Dorf bei Regis-Breitingen geborgen, ist komplett wiederaufgebaut, Dach und Fassade sind vor dem nahenden Winter dicht.

Zwenkau. „Wir haben nicht geglaubt, dass das in einem Jahr zu schaffen ist“, erklärt Vereinsvorsitzender Klaus-Peter Schlegel zufrieden. Sein Dank gilt den Freunden des Sattelhofs und all den fleißigen Helfern, die sich ehrenamtlich engagierten. Darunter auch die Teilnehmer des Freiwilligen Sozialen Jahres in der Denkmalpflege von der Jugendbauhütte Görlitz, die im Juni das Ausfachen nach historischem Vorbild mit Lehm und Stroh übernahmen (die LVZ berichtete). „Alles in allem kommen 3000 Arbeitsstunden zusammen. Das ist enorm“, so Schlegel.

Dennoch wäre der Ausbau des 1431 erstmals urkundlich erwähnten und in der Region einzigartigen Sattelhofs zum historisch überlieferten Vierseithof ohne die finanzielle Unterstützung der Kultur- und Umweltstiftung der Sparkasse Leipzig nicht möglich gewesen. Die Übergabe von 10 000 Euro im August 2008 bedeutete sozusagen den Startschuss für das Projekt Heuersdorfer Scheune, die die gesamte Anlage komplettiert. Zu diesem Zeitpunkt lagerten die Eichenbalken und Biberschwänze bereits Monate im Sattelhof. „Von dem Geld konnten wir die dringend notwendigen Fachleute bezahlen“, berichtet Schlegel. Als Mitte November 2008 Richtfest gefeiert wurde, da lag vor dem Verein ein Berg Arbeit. Der ist nun geschafft, auch wenn es in der kalten Jahreszeit noch einiges drinnen und im Frühjahr/Sommer 2010 am Außenputz zu tun gibt.

Schließlich soll das 200 Jahre alte Gebäude Schwerpunkt der künftigen Auwaldstation Sattelhof mit zahlreichen Angeboten für Kinder und Erwachsene werden. „Schon jetzt begrüßen wir jährlich rund 1000 Gäste in der Pfarrgasse. Pro Woche kommt mindestens eine Kindergruppe und schaut sich um“, erzählt Schlegel stolz. Und es dürften noch mehr werden.

Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
Markkleeberg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 31,36 km²

Einwohner: 24.240 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 773 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04416

Ortsvorwahlen: 034297, 034299, 0341

Stadtverwaltung: Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg

Ein Spaziergang durch die Region Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

12.12.2017 - 13:32 Uhr

Kreisliga: FSV verliert bei Delitzsch II/Spröda mit 2:4 und bleibt Vorletzter

mehr