Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Sattelhofverein Zwenkau dankt Helfern für Engagement beim Wiederaufbau
Region Markkleeberg Sattelhofverein Zwenkau dankt Helfern für Engagement beim Wiederaufbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 25.10.2009
Zwenkau

„Wir haben nicht geglaubt, dass das in einem Jahr zu schaffen ist“, erklärt Vereinsvorsitzender Klaus-Peter Schlegel zufrieden. Sein Dank gilt den Freunden des Sattelhofs und all den fleißigen Helfern, die sich ehrenamtlich engagierten. Darunter auch die Teilnehmer des Freiwilligen Sozialen Jahres in der Denkmalpflege von der Jugendbauhütte Görlitz, die im Juni das Ausfachen nach historischem Vorbild mit Lehm und Stroh übernahmen (die LVZ berichtete). „Alles in allem kommen 3000 Arbeitsstunden zusammen. Das ist enorm“, so Schlegel.

Dennoch wäre der Ausbau des 1431 erstmals urkundlich erwähnten und in der Region einzigartigen Sattelhofs zum historisch überlieferten Vierseithof ohne die finanzielle Unterstützung der Kultur- und Umweltstiftung der Sparkasse Leipzig nicht möglich gewesen. Die Übergabe von 10 000 Euro im August 2008 bedeutete sozusagen den Startschuss für das Projekt Heuersdorfer Scheune, die die gesamte Anlage komplettiert. Zu diesem Zeitpunkt lagerten die Eichenbalken und Biberschwänze bereits Monate im Sattelhof. „Von dem Geld konnten wir die dringend notwendigen Fachleute bezahlen“, berichtet Schlegel. Als Mitte November 2008 Richtfest gefeiert wurde, da lag vor dem Verein ein Berg Arbeit. Der ist nun geschafft, auch wenn es in der kalten Jahreszeit noch einiges drinnen und im Frühjahr/Sommer 2010 am Außenputz zu tun gibt.

Schließlich soll das 200 Jahre alte Gebäude Schwerpunkt der künftigen Auwaldstation Sattelhof mit zahlreichen Angeboten für Kinder und Erwachsene werden. „Schon jetzt begrüßen wir jährlich rund 1000 Gäste in der Pfarrgasse. Pro Woche kommt mindestens eine Kindergruppe und schaut sich um“, erzählt Schlegel stolz. Und es dürften noch mehr werden.

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Markranstädt/Markkleeberg. An Fastfood haben sich viele gewöhnt, Andreas Rolle verlegt das Essen kurzerhand in den Schuh auf seinen digital bearbeiteten Fotografien.

25.10.2009

Ein gemeinsam vollbrachtes Werk macht zufrieden: Entsprechend groß war die Freude, als Autorin Karin Opitz die druckfrischen Exemplare des 80-seitigen Reise-Büchleins „Reizvolles in Sachsen“ ihren Illustratorinnen im Frauenbegegnungszentrum auf den Tisch legte.

25.10.2009

Bauingenieur Ralf Kaiser hat derzeit viel zu tun. Der Sportplatz an der Hauptstraße ist täglich sein Ziel. Dort wird seit Anfang September gewerkelt, das 12 600 Quadratmeter große Außengelände nach seinen Plänen durch die Zwenkauer Garten- und Landschaftsbaufirma Reculta umgestaltet.

25.10.2009