Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Bergbau-Technik-Park: Schaufelrad dreht sich erstmals wieder
Region Markkleeberg Bergbau-Technik-Park: Schaufelrad dreht sich erstmals wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 18.10.2016
Wird sich erstmals wieder drehen: Das Schaufelrad des Baggers im Bergbau-Technik-Park kann sich wieder bewegen.   Quelle: Kempner
Grosspösna

 „Und es dreht sich doch“, heißt es am Sonnabend beim 15. Espenhainer Ehemaligentreffen. Nach mehr als einem Jahr Planung und Vorbereitung wird sich das Schaufelrad des Baggers 1547 (Typ SRs 1000) im Bergbau-Technik-Park erstmals wieder drehen. Im Rahmen des Treffens von 15 bis 18 Uhr soll der Hilfsantrieb das riesige Schaufelrad um 11 und 14 Uhr in Bewegung bringen.

Das erste Ehemaligentreffen fand 2002 noch am Dispatcherturm auf der Magdeborner Halbinsel statt. Seit vielen Jahren sei jedoch der Bergbau-Technik-Park zentraler Erinnerungsort für alle ehemaligen Bergmänner und Frauen sowie der Werktätigen aus dem früheren BKK Borna, so Parkleiter Thorsten Hinz.

Jeweils sonntags und an Feiertagen im Rahmen der Turnusführung um 14 Uhr werde das Schaufelrad in Aktion sein, kündigte er an. Eine vorherige Anmeldung sei nicht erforderlich. Kosten: drei Euro extra zum Eintritt von sieben Euro. Ermäßigt kostet der Parkeintritt vier Euro für Kinder, Studenten und Schwerbehinderte. Gruppen könnten die Vorführung nach Anmeldung ab sofort bei Buchung einer 90-minütigen Führung erleben.

Der Verein bittet für sein weiteres Wirken weiter um Erinnerungsstücke aus dem ehemaligen Braunkohlentagebau. Hinz: „Das können zum Beispiel Werkzeuge, Kleidung, Magazinmarken, Ausweise, Urkunden, Schutzbekleidung, Auszeichnungen, Aushänge, Plakate, Fotos, Literatur und mehr sein.“ Speziell gesucht werde aktuell ein Büroanzug oder Bekleidung aus der damaliger Zeit, die in der Bergbauverwaltung getragen wurden.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Zwenkau wollte ein Autofahrer auf der Pegauer Straße nach links abbiegen. Dabei beachtete er einen Motorradfahrer, der von vorne kam, nicht. Der Kradfahrer wurde schwer verletzt. Auch die Beifahrerin im Auto musste im Krankenhaus behandelt werden.

12.09.2016

Die Freiwillige Feuerwehr Markkleeberg-West musste am Samstag mehrfach ausrücken. Der Einsatz in Gewerbegebiet entpuppte sich als Fehlalarm, auch bei einer aufgefundenen, aufgedrehten Gasflasche konnte Entwarnung gegeben werden.

12.09.2016

„Gemeinsam Denkmale erhalten“ lautete am Sonntag das Motto in der Martin-Luther-Kirche in Markkleeberg-West. Nicht Pfarrer Arndt Haubold, sondern Küster Ekkehard Wagenlehner, Uhrmacher Frank Strohmann und seine Frau Beate, die gute Seele des Pfarramtes, führten die Besucher am Denkmalstag durch das barocke Gotteshaus.

12.09.2016