Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Schaulaufen der kreativen Köpfe
Region Markkleeberg Schaulaufen der kreativen Köpfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 30.05.2010
Anzeige
Markkleeberg

So auch Jan Giehrisch aus Gostewitz bei Riesa: Der Steinmetz und Keramiker hatte unter anderem seine Kugelsonnenuhr mitgebracht. „Leider habe ich die nicht selbst erfunden, denn die gab es schon in der Barockzeit", erzählt er. Giehrisch fertigt die originellen Zeitmesser in zwei Varianten - aus Ton geformt oder ganz klassisch aus einem Sandsteinblock herausgemeißelt. Letzteres sei durchaus knifflig. „Ich habe gleich ein wenig Geometrie nachgeholt", sagt er mit Blick auf die Steinmetzarbeit vom groben Block über den Zylinder bis zur fertigen Kugel.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_2250]

Einen seltenen Handwerksberuf übt Reiner Stöckel aus. Der Chemnitzer ist gelernter Holzspielzeugmacher und hat in dieser Branche auch seinen Meister gemacht. An einer so genannten Linksdrechselbank konnten Kinder selbst kleine Kreisel gestalten. „Solche Drechselbänke sind heute selten. Früher wurden damit Kleinteile hergestellt, die heute alle aus dem Automaten kommen", so Stöckel. Weithin bekannt wurde er durch seine Holzwürmer, die es in verschiedenen Größen gibt. „Die spezielle Drechseltechnik hatte ich lange Jahre sogar als Patent laufen", berichtet er.

Schwere Technik setzt Thomas Koch ein. Der Magdeburger holt mit der Kettensäge aus Baumstümpfen die unglaublichsten Dinge heraus. „Vor zwei Jahren habe ich mich entschieden, nur noch das zu machen", erinnert er sich. Mit Erfolg, mittlerweile gestaltet er auch Plastiken für öffentliche Auftraggeber.

Bert Endruszeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An eine wichtige Zeitzeugin der Völkerschlacht von 1813 wird seit Sonnabend am Pfarrhaus Seifertshain erinnert. Der Verein „Preußen von Möckern 1813" weihte an dem historischen Gebäude eine Gedenktafel für Auguste Vater ein.

30.05.2010

Überraschende Wendung: Die Turnhalle in der Rathausstraße 77 wird möglicherweise doch noch in diesem Jahr abgerissen und 2011 an gleicher Stelle neu errichtet.

30.05.2010

Der Herrenteich in der August-Bebel-Siedlung in Markklee-berg-Ost bereitet Horst Wenzel schlaflose Nächte. „Der Teich trocknet aus, Koi Karpfen und Wasserschildkröten schnappen nach Luft und das Schilf versumpft“, klagt der Anwohner aus der Wiesenstraße.

28.05.2010
Anzeige