Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Schnell, kostengünstig und nervenschonend"

„Schnell, kostengünstig und nervenschonend"

Zwenkau. Die Stadt Zwenkau sucht für ihren Schiedsstellenbezirk einen neuen Friedensrichter. Für den amtierenden, den 47-jährigen Fred Kupferthaler, geht im Juni die zweite Wahlperiode zu Ende.

.

„Schnell, kostengünstig und nervenschonend“ – mit diesem Slogan wirbt Kupferthaler gern für seine Dienste. Und die Aufgaben eines Friedensrichters sind vielfältig: Nachbarschaftsstreitigkeiten, Mietprobleme, Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Beleidigung und Sachbeschädigung fallen in sein Ressort. Was ihn vom Rechtsanwalt unterscheidet, sind das fehlende Jura-Studium, dass er im Erfolgsfall den Gang vor Gericht erspart und damit die Kosten überschaubar hält. Denn während ein juristisches Verfahren in der Regel anderthalb Jahre dauert, kann eine Schlichtung bei Einhaltung der Ladungsfrist nach zwei Wochen und maximal 40 Euro erfolgen. „Und keiner verliert sein Gesicht, gerade unter Nachbarn ganz wichtig“, findet Kupferthaler.

Seit 2000 bietet er Sprechzeiten im Rathaus an oder trifft sich nach Vereinbarung mit den Parteien. „Es ist einiges zusammenkommen in zehn Jahren – Trauriges wie Kurioses“, sagt der Vater zweier erwachsener Töchter und begeisterte Opa, der im Hauptberuf Angestellter der Deutschen Bundesbank ist. Knapp 40 Schlichtungen, davon 30 nach Einigung, lautet seine weit über dem Bundesdurchschnitt liegende Bilanz. Hinzu kommen rund 160 sogenannte Tür- und Angel-Fälle, wo sich Bürger Rat geholt haben. An Konflikte geht Kupferthaler „mit gesundem Menschenverstand und Lebenserfahrung“ heran. Sein Tipp für Streithähne: „Nicht immer alles so verbissen sehen.“ Ob er weitermachen möchte, das wollte er nicht verraten.

Wer Interesse am Ehrenamt hat, ortsverbunden sowie mindestens 30 und höchstens 70 Jahre alt ist, kann sich noch bis zum 31. März bewerben. Weitere Auskünfte gibt es unter Telefon 034203 50921 bei Hauptamtsleiter Dirk Schewitzer.

Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
Markkleeberg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 31,36 km²

Einwohner: 24.240 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 773 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04416

Ortsvorwahlen: 034297, 034299, 0341

Stadtverwaltung: Rathausplatz 1, 04416 Markkleeberg

Ein Spaziergang durch die Region Markkleeberg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

12.12.2017 - 13:32 Uhr

Kreisliga: FSV verliert bei Delitzsch II/Spröda mit 2:4 und bleibt Vorletzter

mehr