Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Seerundweg soll Leipziger Straße entlasten

Seerundweg soll Leipziger Straße entlasten

Gute Nachricht aus dem Zwenkauer Rathaus: Wie Bürgermeister Holger Schulz (CDU) gestern mitteilte, werden zwei Abschnitte des Seerundweges zwischen dem Kap und der B 2 nun doch auf sechs Meter Breite ausgebaut.

Voriger Artikel
Klar Schiff für Touren auf dem Störmthaler See
Nächster Artikel
Baustopp an Zitzschener Brücke beendet

Südwestlich vom Kap Zwenkau laufen die Erschließungsarbeiten für den vierten Abschnitt des Bebauungsplangebietes 27 auf Hochtouren. Der Eigentümer, die Sächsisches Seebad Zwenkau, will das Projekt bis Sommer 2014 abschließen. Über den Seerundweg wird auch dieses Areal kurz vorm Hafen angebunden.

Quelle: André Kempner

Zwenkau. Darauf habe man sich in Gesprächen mit der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbauverwaltungsgesellschaft (LMBV) verständigt. Die zusätzlichen Kosten muss allerdings die Stadt tragen.

Harald Redepenning, Initiator und langjähriger Renndirektor der Neuseenclassics, holte die Deutschen Radmeisterschaften 2012 nach Zwenkau in der Hoffnung, dass die Besten der Besten ihre Wettkämpfe rund um den See austragen können. Und er wurde wie so viele Zwenkauer bitter enttäuscht, als der Ausbau auf sechs Meter an den hohen Kosten scheiterte.

Dabei wollten es die Zwenkauer besser machen, als die Leipziger und Markkleeberger am benachbarten Cossi. Sie wollten Platz schaffen für Radler, Inlineskater und Spaziergänger. Stattdessen blieb es bei der Standardsanierungsbreite von 4,75 Meter, umgesetzt bereits auf dem ersten Abschnitt zwischen Pulvermühlenweg und Aussichtspunkt Zitzschen. Ende November soll dieser laut LMBV übergeben werden (die LVZ berichtete).

Gleiches war auch für den zweiten Abschnitt zwischen Kap Zwenkau und B 2 im nächsten Jahr geplant. Bis die Stadt Zwenkau, wie LMBV-Sprecherin Claudia Gründig im September sagte, Gesprächsbedarf anmeldete. "Wir möchten den Abschnitt in drei Teilabschnitte untergliedern, und zwei davon, insgesamt etwa drei Kilometer lang, auf sechs Meter Breite ausbauen", verkündete Rathauschef Schulz gestern überraschend. Die beiden Teilabschnitte reichen von der Grenze des Bebauungsplangebietes 27 westlich vom Kap bis zum Großdeubener Weg und von dort bis zum Leichenweg. Über eine Rampe würde eine Anbindung der auch für den Autoverkehr mit Tempo 30 vorgesehenen Abschnitte zur Zechwitzer Straße und zur B 2 erfolgen, so Schulz. Nur der dritte Teilabschnitt des Weges bis zum Waldeck werde auf 4,75 Meter angelegt.

"Wir brauchen eine zweite Zufahrt zum Hafen. In der Leipziger Straße wird es schon heute bei großen Veranstaltungen eng", begründete der Bürgermeister die für die Stadt teure Entscheidung. Denn dass sich Bund und Land an der Finanzierung der zusätzlichen 1,25 Meter beteiligen, sei nicht zu erwarten. Am Baustart nächstes Jahr soll sich nichts ändern.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.10.2013
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr