Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Sieben Bewerber für Sächsische Landesgartenschau 2015
Region Markkleeberg Sieben Bewerber für Sächsische Landesgartenschau 2015
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 01.10.2010
Anzeige
Markkleeberg/Dresden

Nachdem die Bewertungskommission die eingegangenen Unterlagen auf Vollständigkeit überprüft hat, wird sie nach Angaben des Ministeriums in den kommenden Wochen die einzelnen Bewerber besuchen.

Zu der Jury gehören neben Vertretern der Behörde auch Gartenbauexperten und Landschaftsarchitekten. Nach genau festgelegten Kriterien wird die Kommission einschätzen, ob die Bewerber sich eignen. So müssen sie zum Beispiel über ein mindestens zehn bis 15 Hektar großes zusammenhängendes Gelände verfügen. Schließlich schlägt das Gremium dem Kabinett einen Ausrichtungsort vor.

Die Sächsische Landesregierung entscheidet Ende des Jahres über die Vergabe der Landesgartenschau. „Wie bei den bisherigen Landesgartenschauen wird sich das Land finanziell an der Ausrichtung beteiligen. Bis zu 3,5 Millionen Euro stellt der Freistaat für die erforderlichen Investitionen bereit“, erklärt Staatsminister Frank Kupfer.

Landesgartenschauen dauern in der Regel je nach Vegetationsperiode fünf bis sechs Monate. Bisherige Ausrichter waren Reichenbach, Oschatz, Großenhain, Zittau und Lichtenstein. 2012 wird die Stadt Löbau die Landesgartenschau ausrichten.

ivdb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Plötzlich war Nico Aust alleinerziehender Vater. Von heute auf morgen wurde sein ganzes Leben umgekrempelt. Zwar hatte er seine heute dreijährige Tochter Hanna nach der Trennung von seiner Partnerin jede Woche gesehen, doch nachdem sich die Mutter nicht mehr um sie kümmern konnte, war er plötzlich für Hanna alleine verantwortlich.

29.09.2010

„Leipziger Neuseenland: Tourismus, Wirtschaft und Natur im Einklang?“ Um diese Frage drehte sich am Montagabend die Podiumsdiskussion, zu der die Friedrich-Ebert-Stiftung nach Markkleeberg eingeladen hatte.

28.09.2010

Eine Überraschung gab es gestern Morgen für Anna-Maria, Paul und die anderen Erstklässler der Grundschule Markkleeberg-Mitte. Rechtsanwalt Torsten Brandt vom ADAC-Verkehrssicherheitskreis Sachsen überreichte den Mädchen und Jungen in ihren Klassenzimmern in der Raschwitzer Straße gelb und orange leuchtende Sicherheitswesten.

27.09.2010
Anzeige