Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sorgen um Nachwuchs sind akut

Sorgen um Nachwuchs sind akut

Samstagnachmittag in Rüssen-Kleinstorkwitz: Die Sirene heult, ein Feuerwehrauto braust zur Ortsmitte, wo das Dorf- und Kinderfest in vollem Gange ist. Frauen in Kittelschürzen springen raus, füllen rote Eimerchen.

Voriger Artikel
Zwenkau: "Tara" heißt der neueste Farbtupfer am Yachthafen
Nächster Artikel
Zwenkau: 23. Laurifest steigt vom 8. bis 10. August

"Feuerwehr in Kittelschürze" - mit Wasser und Sekt wird gelöscht.

Quelle: André Kempner

Zwenkau. Doch es ist zu spät, ein brennendes Haus nicht mehr zu retten. Aber diesmal lachen alle. Die Übung ist ein Scherz anlässlich des 155-jährigen Bestehens der Feuerwehr. Indes der Hintergrund ist ernst.

"Ohne Nachwuchs wird unsere Feuerwehr zum Auslaufmodell", sagt Peter Pniok. 21 Jahre lang war der 60-Jährige Wehrleiter, genauso lang wie einst sein Vater Erwin Pniok. Dass aktuell mit neun Kameraden in der aktiven Abteilung nur die Mindestbesatzung gewährleistet ist, bereitet ihm Sorge. "Das wäre doch Wahnsinn, jetzt, wo das Gerätehaus saniert und die Technik auf modernstem Stand ist." 1964 gehörte Pniok zur neugegründeten Jugendwehr. Fast sein ganzes Leben hat er dem Ehrenamt gewidmet, auch wenn er inzwischen in die Alters- und Ehrenabteilung gewechselt und Udo Hornauer sein Nachfolger ist. Loslassen kann Pniok nicht.

So geht es auch Horst Schönbrunn. Seit 63 Jahren ist er Feuerwehrchronist. "Schauen Sie sich an, was wir für eine gigantische Entwicklung genommen haben", sagt er und führt Besucher stolz durch die Ausstellung im Feuerwehrgerätehaus. Jeder Einsatz, jedes Fahrzeug, jedes Fest - alles ist akribisch in Wort und Bild dokumentiert. "Über die Jahre sind elf dicke Aktenordner zusammengekommen." Wie es weitergeht? Er weiß es nicht. "Es wird immer schwieriger, junge Leute für die Feuerwehr zu interessieren."

Drei gut ausgebildete Männer haben sie zuletzt an Zwenkau verloren. "Hochzeit und weg sind sie. Das ist auf dem Land so", sagt Pniok. Wenn es die Wehr eines Tages nicht mehr gebe, fehle der letzte Anker für die Dorfgemeinschaft. Aufgeben wollen die Kameraden nicht. "Wir sind Optimisten", sagt Pniok und hofft, dass der Freistaat den Feuerwehren endlich hilft, die personelle Durststrecke zu überwinden. Sonst könnte es passieren, dass die Frauengruppe in Kittelschürze, die in diesem Jahr ihr 45-Jähriges feiert und ebenfalls längst das Rentenalter erreicht hat, demnächst wirklich mit roten Eimerchen ausrücken muss.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.07.2014
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr