Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Spielstadt "Runkelweiher" lädt ein
Region Markkleeberg Spielstadt "Runkelweiher" lädt ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 17.07.2015
Historische Reise: Josia, Emely, Heike Schüürmann, Konstanze Lange, Lena, Gabriela Lantzsch und Fanny (v.l.) zupfen am Tisch Schafwolle fürs Filzen. Quelle: André Kempner
Anzeige

Der Kinderzelt-Verein aus Naunhof hat die Tore der Kinderspielstadt "Runkelweiher" geöffnet.

"Bei uns tauchen die Kinder in eine fremde Zeit ein, die irgendwo zwischen dem Mittelalter und dem 18. Jahrhundert angesiedelt ist", erklärt Projektleiterin Heike Schüürmann. Die 150 "Runkelweiher"-Bewohner können noch bis zum Freitag täglich zwischen 9 und 15 Uhr an über 20 Stationen dörfliches Leben mit Handwerk und Landwirtschaft kennen lernen. Sie können unter anderem einem Seiler, Lehmbauer, Schmied, Tischler, Drucker, Schäfer, Imker und Kunstmaler über die Schulter schauen und auch selbst Hand anlegen. Die Kinderspielstadt hat auch eine Wache, ein Wirtshaus und eine eigene Währung - den Runkeltaler. Und wie anno dazumal fahren Kutschen.

"Für die meisten Kinder ist das eine völlig neue Erfahrung, die ihre Fähigkeiten fördert und die Fantasie anregt", sagt Schüürmann. Für sie ist es bereits die 16. Kinderspielstadt mit der sie durch den Landkreis tourt. Vor sieben Jahren war sie auch schon einmal in Großpösna zu Gast, damals hieß die Stadt "Grooze Peeze" und stand auf der Rittergutswiese. Ein Wiedersehen gab es gestern mit der Großpösnaer Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch, die sich am Mittag in "Runkelweiher" umschaute.

Wer Lust hat, für einen Tag nach "Runkelweiher" zu ziehen, "ist herzlich willkommen", so Schüürmann. Der Wegzoll kostet pro Tag acht (Runkel-)Euro.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.07.2015
Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor 15 Jahren hat die Erfolgsgeschichte des Cospudener Sees begonnen. Einer, der von Anfang an daran mitgeschrieben hat, ist Hendrik Rudolph. Der 54-Jährige betreibt mit Ehefrau Susanne die "Sauna im See" am Zöbigker Hafen und ist damit einer von 14 Arbeitgebern, die insgesamt 70 Leute beschäftigen.

16.07.2015

Am Zwenkauer See gibt es einen neuen Treffpunkt - den Globall-Beach. Am Sonntag wurde das 13 000 Hektar große, von der Andreas-Köpke-Stiftung "Globall - rolling for a better world" initiierte Charity-Projekt westlich vom Hafen mit dem 2. Beachsoccer-Cup des Sächsischen Fußball-Verbandes (SFV) eröffnet.

16.07.2015

Ein Fitnessstudio unter freiem Himmel ohne Eintritt und Anmeldung - so sahen Besucher am Wochenende den Nordstrand des Cospudener Sees, wo die 2. LE Beach Days stattfanden.

15.07.2015
Anzeige