Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 20 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Spielstadt "Runkelweiher" lädt ein

Spielstadt "Runkelweiher" lädt ein

Großpösna. Eine Reise in die Vergangenheit können Mädchen und Jungen in der ersten Ferienwoche im Botanischen Garten für Arznei- und Gewürzpflanzen im Oberholz Großpösna, Störmthaler Weg 2, unternehmen.

Voriger Artikel
"Cossi wird weiter an Anziehungskraft gewinnen"
Nächster Artikel
Holger Schulz will Kiestagebau Zitzschen ganz verhindern

Historische Reise: Josia, Emely, Heike Schüürmann, Konstanze Lange, Lena, Gabriela Lantzsch und Fanny (v.l.) zupfen am Tisch Schafwolle fürs Filzen.

Quelle: André Kempner

Der Kinderzelt-Verein aus Naunhof hat die Tore der Kinderspielstadt "Runkelweiher" geöffnet.

"Bei uns tauchen die Kinder in eine fremde Zeit ein, die irgendwo zwischen dem Mittelalter und dem 18. Jahrhundert angesiedelt ist", erklärt Projektleiterin Heike Schüürmann. Die 150 "Runkelweiher"-Bewohner können noch bis zum Freitag täglich zwischen 9 und 15 Uhr an über 20 Stationen dörfliches Leben mit Handwerk und Landwirtschaft kennen lernen. Sie können unter anderem einem Seiler, Lehmbauer, Schmied, Tischler, Drucker, Schäfer, Imker und Kunstmaler über die Schulter schauen und auch selbst Hand anlegen. Die Kinderspielstadt hat auch eine Wache, ein Wirtshaus und eine eigene Währung - den Runkeltaler. Und wie anno dazumal fahren Kutschen.

"Für die meisten Kinder ist das eine völlig neue Erfahrung, die ihre Fähigkeiten fördert und die Fantasie anregt", sagt Schüürmann. Für sie ist es bereits die 16. Kinderspielstadt mit der sie durch den Landkreis tourt. Vor sieben Jahren war sie auch schon einmal in Großpösna zu Gast, damals hieß die Stadt "Grooze Peeze" und stand auf der Rittergutswiese. Ein Wiedersehen gab es gestern mit der Großpösnaer Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch, die sich am Mittag in "Runkelweiher" umschaute.

Wer Lust hat, für einen Tag nach "Runkelweiher" zu ziehen, "ist herzlich willkommen", so Schüürmann. Der Wegzoll kostet pro Tag acht (Runkel-)Euro.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.07.2015
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

30.05.2017 - 10:37 Uhr

Autsch! Die wackeren Dahlener kassieren gegen den Nordsachsenliga-Spitzenreiter eine 0:6-Schlappe.

mehr