Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadtfanfarenzug Markkleeberg holt Silber bei Landesmeisterschaft

Stadtfanfarenzug Markkleeberg holt Silber bei Landesmeisterschaft

Das monatelange harte Training hat sich für den Stadtfanfarenzug Markkleeberg gelohnt: Die Musiker haben bei der Landesmeisterschaft in Zabeltitz den zweiten Platz in der höchsten Leistungsklasse geholt.

Voriger Artikel
Café soll nun zur Saison 2015 eröffnet werden
Nächster Artikel
Bierflaute in Zwenkau

Albina (Mitte) und Martha (Zweite von links) sind mit ihren acht Jahren die jüngsten Mitglieder des Stadtfanfarenzuges Markkleeberg.

Quelle: Ulrike Witt

Markkleeberg. Und das mit acht Erststartern.

"Das war schon ein Risiko, aber es hat alles wunderbar geklappt", erzählt Übungsleiter und Stabführer Harald Schoppe. Im Pflichtteil mussten zwei festgelegte Stücke präsentiert werden, eines im Stand in B-Dur, das andere in Es-Dur mit zwei Linkskurven im Marschieren. Zudem gab es einen Kürteil, in dem mindestens sechs Titel nach eigener Wahl und mindestens 20 bewegte Bilder gelaufen werden mussten. Bewertet wurden Melodie, Rhythmus, Stabführung, das Marschieren und der allgemeine Eindruck.

Dass sie am Ende nur dem Fanfarenzug Dresden den Vortritt lassen mussten, macht die Markkleeberger stolz. "Um deren Niveau zu erreichen, hätten wir noch mehr üben müssen", gesteht Schoppe. Und das Pensum der 30 aktiven Musiker zwischen acht und 48 Jahren war so schon enorm. "Seit November haben wir uns zusätzlich zu den zwei wöchentlichen Proben noch einmal im Monat Samstag und Sonntag in der Sporthalle des Hildebrand-Gymnasiums getroffen und Ende Mai noch ein zusätzliches Übungswochenende eingelegt", berichtet der 48-Jährige, der schon 1977 bei der Vereinsgründung dabei war.

Für einige, wie den angehenden musikalischen Leiter Christian Scheffler, ist das eine organisatorische Herausforderung. Immerhin arbeitet der 22-Jährige als Lokführer im Drei-Schicht-System. "Das Zusammensein mit unterschiedlichen Altersgruppen, die Freude an der Musik und der Zusammenhalt im Verein - das ist die Mühe wert", sagt Scheffler.

Übrigens: Nachwuchs wird immer gesucht, aktuell hauptsächlich im Bläserbereich. Vorkenntnisse seien nicht erforderlich, betont Schoppe. Allerdings sollten Interessierte keine Scheu haben, vor Publikum aufzutreten. Denn so an die 30 Mal pro Jahr stehen die Markkleeberger, unter anderem beim Stadtfest, auf Bühnen. Wer mal reinhören möchte, kann montags und donnerstags ab 18 Uhr in der Turnhalle Rilkestraße in Markkleeberg-Ost vorbeischauen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.07.2014
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

23.08.2017 - 06:21 Uhr

Der FSV erlebt zum Start der Fußball-Kreisliga ein 0:7-Heimdebakel gegen Belgern.

mehr