Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Stars im Wildwasserrausch - 8000 Zuschauer fiebern bei Rafting-Event in Markkleeberg mit
Region Markkleeberg Stars im Wildwasserrausch - 8000 Zuschauer fiebern bei Rafting-Event in Markkleeberg mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 22.05.2011
Volle Kraft voraus: Mit ganzem Einsatz kämpfen die MDR-Stars beim Rafting im Markkleeberger Kanupark um den Sieg vor mehreren Tausend Zuschauern. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markkleeberg

Der Sender feierte sein 20-jähriges Bestehen im Markkleeberger Kanupark. Moderatoren und Schauspieler stiegen in die Schlauchboote, kämpften im Wildwasserkanal in zahlreichen Rennen um den Sieg und lieferten vor allem eine gute Show.

Gelbe Paddel fliegen, Arme stechen in die Tiefe des Wasser, Boote kreiseln. „Das Artour-Teams hat den besten Start erwischt“, kommentiert Moderator Daniel Mantey, während er mit dem Mikro in der Hand an der Innenseite des Wildwasserkanals entlangrennt.

Markkleeberg. Prominente im hautengen Dress, Schauspieler, die schwitzen und Fernsehgesichter, die auch mal ins Wasser fallen – das erleben rund 8000 Zuschauer am Sonntag beim MDR-Rafting. Der Sender feierte sein 20-jähriges Bestehen im Markkleeberger Kanupark. Moderatoren und Schauspieler stiegen in die Schlauchboote und kämpften im Wildwasserkanal in zahlreichen Rennen um den Sieg.

Noch sind die Boote nicht weit gekommen. „Das vorne liegende Artour-Team denkt nicht daran, die anderen vorbeizulassen“, brüllt Mantey ins Mikro. Weiter hinter kommt plötzlich Bewegung in das Knäuel von Booten. Ein Drehen, Zucken, Wirbeln, dann steht ein Schlauchboot plötzlich für einen Moment aufrecht im Wasser. Buchstäblich kopfüber finden sich deren Insassen zwischen den Stromschnellen, Zuschauer quietschen, ein bisschen Schadenfreude klingt deutlich heraus.

Währenddessen geht an der Spitze die Verfolgung los, die Männer und Frauen des MDR geben alles für den Sieg. Am Ende entscheidet doch das „Sport im Osten“-Team das Rennen für sich, obwohl die „Artour“-Leute erst vorn lagen. Die anderen acht Boote trudeln hinterher, das letzte ist nur mit dem Führer besetzt. Vor der ersten Kurve werden seine Mitkämpfer aus dem Kanal gezogen, unter ihnen auch MDR-Moderator Axel Bulthaupt, für den ein Weiterkommen in die zweite Runde nun flachfällt. Er ist froh der Strömung und den vielen Paddeln, die um seinen Kopf kreisen, zu entkommen.

„Ein kurzer Schreckmoment“, bekennt er später am Rand, während er sich mit einem Tuch über die aufgerissene Haut an seinem rechten Arm fährt. „Als wir alle draußen waren, haben wir erst mal durchgezählt, ob wir vollständig sind“, sagt er – lacht trotzdem und klatscht seine Teamkollegen ab. Während andere Moderatoren hier Showduelle abziehen, gibt er sich gelassen. „Bei uns im Team war die Stimmung ganz entspannt“, bekennt er. Zum ersten Mal überhaupt saß er an diesem Sonntag in einem Schlauchboot und ist durch einen Wildwasserkanal gefahren.

Andere Kollegen haben da schon mehr trainiert. René Kindermann habe mit seinen Kollegen geübt, berichtet er Moderatorin Heike Leschner und den um den Kanal postierten Zuschauern. Am Ende hat es dann aber doch nicht gereicht. Sieger wurden die Radiomoderatoren Rockenberg und Miriam mit der Jump-Morningcrew. Sie setzten sich im K.O.Rennen durch. Im Massenstart gewann das „Hier ab vier“-Team mit Jens Hänisch.

Kerstin Leppich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großpösna. Jetzt ist es offiziell: Die Gemeinde Großpösna hat den Botanischen Garten, um den es lange Streitigkeiten gab, von der Stadt Leipzig gepachtet. Darüber informierte Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch (parteilos) am Montagabend den Gemeinderat während seiner Sitzung.

17.05.2011

Eine frische Brise wehte am Wochenende über den Cospudener See – genau das richtige Wetter für Segelsportler. Zum fünften Mal lud die Leipziger BMW-Niederlassung zum gleichnamigen Sailing-Cup ein.

16.05.2011

Endspurt im Waldbad Zwenkau: Am Samstag startet das traditionsreiche Freibad am Eichholz in die Saison 2011. Schwimmmeister Torsten Quaas und sein Kollege Steffen Rietzschel haben in dieser Woche keine ruhige Minute.

11.05.2011
Anzeige