Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Staufalle wegen Brückenbau: B2 bei Leipzig wird für eine Woche voll gesperrt

Umleitungen Staufalle wegen Brückenbau: B2 bei Leipzig wird für eine Woche voll gesperrt

Die Bundesstraße 2 wird im Juli für eine Woche gesperrt. Autofahrer müssen sich auf Staus und weiträumige Umleitungen einstellen. Grund ist der Bau einer neuen Pylonbrücke.

Stau auf der B2 in Richtung Süden (Archivbild). Im Juli 2016 wird die Bundesstraße gesperrt und der Verkehr umgeleitet

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig/Markkleeberg. Wer im Juli über die B2 nach Leipzig oder aus der Messestadt heraus möchte, muss sich auf Behinderungen einstellen: Vom 7. bis zum 13. Juli wird die Bundesstraße bei Markkleeberg voll gesperrt. Grund ist der Bau einer Pylonbrücke im Markkleeberger Ortsteil Gaschwitz. Mit Staus und Verzögerungen sei zu rechnen.

Wie die Bergbau-Verwaltungsgesellschaft LMBV und das Landesamt für Straßenbau und Verkehr am Mittwoch mitteilten, werden in der Juliwoche der Pylon als aufragendes Bauteil samt Brückenüberbau und Schrägseilen montiert. Die Verkehrsbehörde rät, die Baustelle weiträumig zu umfahren. Hinweistafeln werden frühzeitig auf Sperrung und Alternativrouten hinweisen, heißt es weiter.

Der Verkehr von der B2 in Richtung Leipzig wird über die A38 geleitet. Da auch die A38-Anschlussstelle Leipzig-Süd in Richtung Messestadt für die Juli-Woche dicht ist, wird der Verkehr von der Autobahn über die Anschlussstellen Leipzig-Südwest und –Südost und weiterführende Umleitungen in die City geführt. Fahrzeuge in Richtung Leipzig, die nicht die Autobahn nutzen, werden über die Staatsstraßen S72 und die S46 durch Markkleeberg umgeleitet. Wer aus Leipzig heraus über die B2 in Richtung Chemnitz fährt, wird ebenfalls über A38 und die genannten Staatsstraßen umgeleitet.

Bis Mitte 2017 soll die Pylonbrücke als neue Ost-West-Verbindung für Markkleeberg stehen. Das Bauwerk kann dann von Fußgängern, Radfahrern, Rettungs- und Bewirtschaftungsfahrzeugen genutzt werden kann. Die Pylonen der Brückenkonstruktion werden bis in eine Höhe von 34,12 Metern aufragen. Nach dem Brückenschlag müssen noch die Rampen geschüttet und die Fahrbahnen hergestellt werden. 4,6 Millionen Euro kostet der Bau insgesamt.

Von lyn

Markkleeberg Gaschwitz 51.252675887055 12.387084960938
Markkleeberg Gaschwitz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

    Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

29.03.2017 - 12:31 Uhr

Aktuelles aus der Kreisliga A: Hohburg siegt 1:0, SSV Thallwitz-Nischwitz sitzt Spitzenreiter Belgershain weiter im Nacken.

mehr