Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Steiniger Weg zur Schulsanierung
Region Markkleeberg Steiniger Weg zur Schulsanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 03.01.2010
Anzeige
Zwenkau

Ein Traumhaus zum Lernen aus tausenden Ankerbausteinen. Noch weiß. Dank der Unterstützung zahlreicher Spender „aber sicher bald bunt“. So die Vision. Wie berichtet, soll das ehemalige Schulgebäude im Geschwister-Scholl-Weg saniert und von der Christlichen Montessori-Ganztagsschule genutzt werden. Schon jetzt lernen 33 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren in der staatlich genehmigten Ersatzschule. Und es sollen mit Schuljahresbeginn 2010/11 noch mehr werden. Vorausgesetzt, dass Projekt Schulsanierung kann im ersten Halbjahr in Angriff genommen werden. Denn das Container-Interim platzt aus allen Nähten. Nebenan im Altbau gibt es dagegen viel zu tun: Heizung und Elektrik müssen modernisiert, Speiseraum, Küche, Turnhalle und Klassenräume instandgesetzt werden. Rund 560 000 Euro kostet das den Verein. Etwa zehn Prozent davon sollen im Zuge der Aktion „Schulbausteine“ gesammelt werden. Indes – der Weg erweist sich im doppelten Sinne als steinig. Erst acht Steinchen wurden bisher an den Mann beziehungsweise die Frau gebracht. „Einer für 10 000 Euro, die anderen für zehn Euro“, berichtete Wagner dieser Tage beim Blick in die Kasse. Wobei es ihm nicht um die Höhe der einzelnen Spende gehe, nur viele müssten es eben sein. Wer den Verein Lebenswelt Schule unterstützen möchte, kann rote Steine im Wert von zehn Euro, graue für 50 Euro, blaue für 100 Euro, grüne für 1000 Euro und natürlich auch gelbe für 10 000 Euro erwerben. Überweisungen bitte unter Verwendungszweck „Schulbaustein“ auf das Konto 820 255 9, Bankleitzahl 750 903 00 bei der Liga Bank Dresden. Wichtig: Die Anschrift nicht vergessen. Spender werden auf der Homepage www.lebenswelt-schule.de gewürdigt. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Telefon 034203 432658.

Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erfolg motiviert – „Wanderkönig“ Wolfgang Flohr ist der beste Beweis. Strahlte der 61-Jährige bei der fünften Auflage der Sieben-Seen-Wanderung durchs Neuseenland im Jahr 2008 über 1500 Teilnehmer, zeigte er sich bei 2200 Lauffreudigen im Mai 2009 „zufrieden“, sollen es im verflixten siebten Jahr unbedingt 3000 werden.

03.01.2010

Ganz in Weiß – so zeigt sich die Region seit Freitag. Was Kindern am letzten Ferienwochenende großes Vergnügen bereitete, bedeutete für die Straßenmeisterei Zwenkau jede Menge Arbeit.

03.01.2010

Großpösna. Neues Jahr, alte Umleitung: Die Dauerbaustelle auf der Kreisstraße K 7923 – besser bekannt als Magdeborner Straße – dauert länger als geplant.

01.01.2010
Anzeige