Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Störmthaler See: Hunde müssen angeleint werden

Störmthaler See: Hunde müssen angeleint werden

Großpösna. Für die Nutzung des Erholungsgebietes Störmthaler See hat Großpösna diese Woche ein Regelwerk aufgestellt. Dabei gab es erstmals seit langer Zeit wieder eine Gegenstimme bei der Abstimmung im Gemeinderat.

Voriger Artikel
Alte Ortsdurchfahrt von Störmthal wird saniert
Nächster Artikel
Wohlfühlfaktor in Markkleeberg kostet extra

Leinenpflicht: Franziska Ehler mit ihrem Hund Heidi am Cospudener See. Sie bedauert, dass Hunde am Störmthaler See nicht mehr freilaufen können.

Quelle: Andre Kempner

Was freut oder entzweit Menschen mehr als Hunde? Des einen Freud' ist mitunter des anderen Leid'. In Großpösna, wo im Gemeinderat Entscheidungen fast ausnahmslos einstimmig getroffen werden, ist das nicht anders. So kam es, wie es kommen musste: Weil die Benutzungssatzung für den See auch regelt, dass Hunde bis auf ein kleines Stück Seeufer unterhalb vom alten Aussichtspunkt Störmthal angeleint geführt werden müssen, wurde heftig gestritten - und am Ende nach langer, langer Zeit wieder kontrovers entschieden.

Sie bedauere selbst, dass nur auf etwa ein Kilometer Länge des Seeufers die Hunde frei laufen dürften, erklärte Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch (parteilos) nach der Sitzung. "Von mir aus hätte der Passus auch nicht rein gemusst, wenn sich alle an den Paragraphen eins halten würden", sagte sie.

Der regelt, ähnlich wie in der Straßenverkehrsordnung, dass jeder alles zu vermeiden hat, "was die Sicherheit, Ordnung, Ruhe und Sauberkeit beeinträchtig oder gefährdet".

Die Realität sieht anders aus. Bekanntlich besteht die Straßenverkehrsordnung aus vielen, sehr präzisen Bestimmungen. Sieben Paragraphen sind es für den Störmthaler See geworden. Hier die Wichtigsten:

Die sechs Verbotsgebiete dürfen nicht betreten oder befahren werden.

Böschungen dürfen abseits der Wege nicht betreten werden.

Motorisierte Fahrzeuge sind nur auf den öffentlichen Straßen erlaubt. Tiere, insbesondere Hunde, dürfen nur in dafür vorgesehenen und gekennzeichneten Flächen frei laufen, haben in den ausgewiesenen Badebereichen von April bis Oktober nichts zu suchen.

Waren zu verkaufen und gewerbliche Leistungen anzubieten, ist ohne schriftliche Erlaubnis der Gemeinde verboten.

Vandalismus an den Anlagen, Ruhestörung und Gewässerverunreinigung sind ebenso untersagt.

Die Regeln seien nach den Erfahrungen der ersten Saison nötig geworden, so Lantzsch. Sie seien erstmal ein Start. Die Gemeinde wolle weiter lernen, gegebenenfalls die Regeln anpassen. Eventuell könne im Winter ja die Leinenpflicht für Hunde etwas gelockert werden, meinte sie. Aber das müsse sich erstmal in der Saison zeigen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.04.2015
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

28.07.2017 - 03:46 Uhr

Neuer Coach Robin Melior löst Sven Roos ab 

mehr