Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markkleeberg Störmthaler See muss ab 2019 vom Schiff aus bekalkt werden
Region Markkleeberg Störmthaler See muss ab 2019 vom Schiff aus bekalkt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 22.02.2018
Ab dem nächsten Jahr wird auf dem Störmthaler See per Schiff Kalk ins Wasser gesprüht, wie hier auf dem Bernsteinsee.  Quelle: LMBV
Grosspösna

 Der Störmthaler See versauert zusehends. Der aktuelle pH-Wert liege bei zirka 5,5, teilte jetzt Claudia Hermann von der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) mit. Zur Erinnerung: Bei sieben ist das Wasser neutral. 5,5 ist in etwa der Wert von „saurem Regen“.

Das Seewasser sei leicht sauer, bestätigte Hermann. Wie berichtet, befindet sich im Störmthaler See einen große Innenkippe des früheren Tagebaus. Durch das Auswaschen des pyrithaltigen Gesteins strömt saures Grundwasser ins Gewässer.

Derzeit werde mit Sümpfungswasser aus dem Mibrag-Tagebau Profen der pH-Wert aktiv wieder angehoben, so Hermann. Dieses Wasser ist leicht basisch. Schon in früheren Jahren wurde der Zulauf immer wieder genutzt, um der Versauerung gegenzusteuern. Aber es steht künftig nicht mehr zur Verfügung. Der Vertrag zwischen LMBV und Mibrag zur Überleitung des Sümpfungswassers lauft Ende des Jahres planmäßig aus, so Hermann. Der Vertrag „wird nicht verlängert werden“, teilte sie mit.

Geplant sei, ab 2019 Kalk über ein Wasserbehandlungsschiff einzutragen und so der Rückversauerung entgegenzuwirken. Der LMBV liege die wasserrechtliche Erlaubnis zum Eintrag von Kalk bereits vor. 2016 gab es schon Pläne dafür.

Unterdessen sind die Angler alarmiert über die Wasserqualität. „Den Wert von 5,5 sehe ich äußerst kritisch“, sagte Friedrich Richter vom Anglerverband Leipzig. Unter 5 könnten viele Fische nicht mehr leben.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

David Wemhöner fotografiert regelmäßig den Himmel über Markkleeberg. Dabei fängt er Galaxien ein, die bis zu 30 Millionen Lichtjahre entfernt sind. Ab Sonntag sind die Bilder im Deutschen Fotomuseum zu sehen.

11.03.2018

Im Freizeitpark Belantis haben jetzt auch die Beschäftigten offiziell vom Eigentümerwechsel erfahren. Am Donnerstag war dort Mitarbeiterversammlung, wurde auch der Abschied von Geschäftsführer Erwin Linnenbach bekannt.

11.03.2018

Ein mutmaßlicher Dieb von hochwertigen Baugeräten ist der Polizei ins Netz gegangen.

11.03.2018