Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Streicherklassen feiern ihr 15-Jähriges

Streicherklassen feiern ihr 15-Jähriges

Mit gleich zwei Festkonzerten wurde am Dienstag im Großen Lindensaal das 15-jährige Bestehen der Markkleeberger Streicherklassen gefeiert. Dank der Kooperation von kreiseigener Musik- und Kunstschule "Ottmar Gerster" und der beiden Grundschulen Markkleeberg-Mitte und -West haben seit dem Jahr 2000 schon mehr als 1000 Dritt- und Viertklässler im Rahmen des Musikunterrichts ein Streichinstrument erlernt.

Grundlage ist die vom US-amerikanischen Musikpädagogen Paul Rolland (1911-1978) entwickelte Methode für Gruppenunterricht in Streicherklassen.

"Liebe Schüler, ich bin beeindruckt. Wie toll Ihr heute musiziert, spricht für das Projekt", sagte Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD) zu den 100 jungen Musikern, die nach einer Durchlaufprobe und einem Konzert für die Eltern am späten Nachmittag noch einmal für geladene Gäste spielten. "So eine erfolgreiche Kooperation zwischen ortsansässigen Einrichtungen ist das, was wir uns als Stadt wünschen", erklärte er. Mit wöchentlich zwei Instrumentalstunden werde nicht nur die im Lehrplan geforderte Praxisnähe umgesetzt, letztlich profitierten beide Grundschulen fächerübergreifend.

"Mir ist allerdings auch bewusst, dass der Aufwand weit über den normalen Schulalltag hinausgeht", betonte der ehemalige Lehrer. Er freue sich, dass die Streicherklassen mit inzwischen jährlich über 150 Schülern längst über die Stadtgrenzen zu einem festen Begriff geworden sind und selbst in wissenschaftlichen Publikationen Erwähnung finden. "Das macht uns stolz", so Schütze. Besonderer Dank gelte den Instrumentallehrerinnen Marion Dreßler und Ros-witha Dierich, Musikschulleiter Klaus-Dieter Anders, den Schulleiterinnen Gabriele Schröter (Mitte) und Anette Lenz (West) sowie den vielen fleißigen Helfern im Hintergrund "Sie haben bei vielen Schülern den Grundstein für die Liebe zur Musik gelegt. Ohne Ihre engagierte Zusammenarbeit wäre das nicht möglich", würdigte der Oberbürgermeister.

Einen Einblick in die Arbeit, die vom Landkreis seit Beginn mit einer Viertelmillion Euro unterstützt wurde, wie Anders berichtete, gab der Film "15 Jahre Klassenmusizieren". Der erinnerte an Höhepunkte mit Aufführungen im Gewandhaus. Eindrucksvoll auch der Auftritt der Ehemaligen, von denen viele ihrem Instrument treu geblieben sind, einige studieren heute Musik.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.03.2015
Ulrike Witt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markkleeberg

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr